Ein Kleiderbügel ist ein Kleiderbügel ist ein Klei... ist viel mehr! Die Schreiner 3 zeigen's!
  • Ein Kleiderbügel ist ein Kleiderbügel ist ein Klei… ist viel mehr! Die Schreiner 3 zeigen’s!
  • Ein Kleiderbügel ist ein Kleiderbügel ist ein Klei… ist viel mehr! Die Schreiner 3 zeigen’s!
  • Ein Kleiderbügel ist ein Kleiderbügel ist ein Klei… ist viel mehr! Die Schreiner 3 zeigen’s!
  • Ein Kleiderbügel ist ein Kleiderbügel ist ein Klei… ist viel mehr! Die Schreiner 3 zeigen’s!
  • Ein Kleiderbügel ist ein Kleiderbügel ist ein Klei… ist viel mehr! Die Schreiner 3 zeigen’s!
  • Ein Kleiderbügel ist ein Kleiderbügel ist ein Klei… ist viel mehr! Die Schreiner 3 zeigen’s!
  • Ein Kleiderbügel ist ein Kleiderbügel ist ein Klei… ist viel mehr! Die Schreiner 3 zeigen’s!
Verfasst von

Ein Kleiderbügel ist ein Kleiderbügel ist ein Klei… ist viel mehr! Die Schreiner 3 zeigen’s!

Ein Bügel mit Haken zum Aufhängen von Kleidungsstücken.
Ist ein Kleiderbügel nur ein Kleiderbügel oder eben doch mehr?
Entwerfe und gestalte deinen Kleiderbügel.

[Aus dem Projektauftrag an die Schreinerinnen der Klasse SR3 von ihrem Fachlehrer Beat Zgraggen]

Wissenswertes über den Kleiderbügel
Kleiderbügel sind Haushaltsgeräte, die zum Aufhängen von Kleidungsstücken in Schränken oder in Garderoben dienen. Sie sind der Schulterform des Menschen nachgebildet und dienen zum Aufhängen und Verstauen von Oberbekleidung wie Mänteln und Jacken, aber auch Hemden und Blusen. Oft besitzen sie noch eine Querstange, an der man vor allem Hosen aufhängen kann. Einige Bügelvarianten sind auch ausschließlich für Hosen konzipiert. Mit dem Haken in der Mitte werden die Kleiderbügel dann platzsparend auf einer Stange, zumeist in einem Kleiderschrank aufgereiht. So ist ein schnelles Durchsuchen möglich, ohne Falten in der Kleidung zu verursachen. (Quelle: Aufgabenblatt LP/SR3 ; Wikipedia)

Die auf diesem Hintergrund entstandenen Prototypen tragen so klingende Namen wie „Der Gespannte“, „Der Wandelbare“, „Der Elegante“, „Der Vielseitige“ und „Der Rustikale“.

Welcher Name zu welchem Werk gehört, lässt sich in der Vitrine vor der GIBZ Mediathek herausfinden – dort sind die Werke zusammen mit passenden Buchtitel aus der Mediathek bis auf Weiteres ausgestellt.

 

Text/Fotos: Beat Zgraggen, Fachlehrer Schreiner & Brigit Weiss, Blogteam Mediathek

5 0 668 28 Februar, 2018 AKTIV Februar 28, 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns

Verwandter Beitrag