20 Jahre BM am GIBZ
  • 20 Jahre BM am GIBZ
  • 20 Jahre BM am GIBZ
Verfasst von

20 Jahre BM am GIBZ

20-Jahre Berufsmaturität am GIBZ
Gleichzeitig mit der BM-Feier 2014 hat das GIBZ Jubiläum gefeiert – 20 Jahre BM am GIBZ.

Berufsmaturität (BM) am GIBZ – die perfekte Ausgangslage
Die Berufsmatura richtet sich an leistungsstarke Lernende der beruflichen Grundbildung sowie an Inhaberinnen und Inhaber eines eidgenössischen Fähigkeitszeugnisses. Mit dem Abschluss der Berufsmatura wird so eine zusätzliche höhere Stufe der beruflichen Ausbildung erreicht. Die Absolventinnen und Absolventen besitzen die Möglichkeit, prüfungsfrei in eine entsprechende Fachhochschule einzutreten oder den Weg über eine Passerelle zum universitären Studium einzuschlagen. Die attraktiven Lehrgänge der Berufsmatura am GIBZ bieten optimale Voraussetzungen zur Erreichung dieses Zieles.

Berufsmatura Technische Richtung und Gesundheitliche und Soziale Richtung
Das GIBZ bietet zwei Fachrichtungen der Berufsmatura an. Die technische Berufsmaturität führt ihren Schwerpunkt in den Fächern Mathematik, Physik und Chemie, die Berufsmaturität Soziales und Gesundheit in den Sozial- und Naturwissenschaften. Allen BM-Richtungen zugrunde liegen die Grundlagenfächer, die beim erfolgreichen Abschluss ein Kompetenzportfolio zur allgemeinen Studierfähigkeit aufweisen. Das Angebot der sogenannten Ergänzungsfächer mit vertiefenden Kompetenzen gilt gleichermassen für alle BM-Richtungen. Bei der Gestaltung der Ergänzungsfächer besitzen die Lernenden ein Mitspracherecht. Die Berufsmaturitätsschule des GIBZ legt dabei grossen Wert auf transparente Lernziele und strukturierte Unterrichtspläne. Die Lernenden werden gezielt gefördert und unterstützt, und zwar in der Fach- wie in der Lernkompetenz, im ganzheitlichen Denkansatz wie auch im interdisziplinären Arbeiten, einer besonderen Stärke der Berufsmatura am GIBZ.

Die Berufsmaturität kann entweder lehrbegleitend (4 Jahre), in einem Vollzeitmodell nach der Lehre (1 Jahr) oder berufsbegleitend während zweier Jahre absolviert werden.

Meilensteine der Berufsmaturitätsschule am GIBZ

1992/93
Die BM-Kommission erarbeitet im Auftrag des Regierungsrates ein Berufsmaturamodell Technischer Richtung.

1993/94
Die Berufsmatura Technischer Richtung startet am GIBZ mit 36 Lernenden aus den Bereichen Elektronik und Maschinenbau.

1995
Die zweijährige berufsbegleitende BM Technischer Richtung startet am GIBZ.

1997
Die Berufsmatura am GIBZ erhält nach Beendigung der ersten Promotion die eidgenössische Anerkennung; ohne Vorbehalte.

2000
Die BM wird mit Verfügung des Volkswirtschaftsdirektors ein eigenes Prorektorat am GIBZ.

2008
Einführung des einjährigen Vollzeitmodells für gelernte Berufsleute, Technische Richtung.

2012
Einführung der Berufsmatura Gesundheitliche und Soziale Richtung mit einem einjährigen Vollzeitmodell.

2013
Die Berufsmatura Gesundheitliche und Soziale Richtung am GIBZ erhält  die eidgenössische Anerkennung; ohne Vorbehalte.

2014
Start der berufsbegleitenden Berufsmatura Gesundheitliche und Soziale Richtung.

 

 

 

0 0 1229 10 August, 2014 INFORMATIV August 10, 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns

Verwandter Beitrag