Arcade - Projektarbeit im CST-Unterricht der Informatiker 4C
  • Arcade – Projektarbeit im CST-Unterricht der Informatiker 4C
  • Arcade – Projektarbeit im CST-Unterricht der Informatiker 4C
  • Arcade – Projektarbeit im CST-Unterricht der Informatiker 4C
  • Arcade – Projektarbeit im CST-Unterricht der Informatiker 4C
  • Arcade – Projektarbeit im CST-Unterricht der Informatiker 4C
  • Arcade – Projektarbeit im CST-Unterricht der Informatiker 4C
Verfasst von

Arcade – Projektarbeit im CST-Unterricht der Informatiker 4C

Arcadekasten der 80er Jahre

Einleitung

Wer mit Informatik oder anderen technischen Berufen zu tun hat, wird schon auf Arcadekasten gespielt oder zumindest schon einmal davon gehört haben. Nun sind diese Spielautomaten etwas in die Jahre gekommen, aber bei Spielliebhaber sind diese Automaten beliebt wie noch nie. Aus diesem Grund wollten wir etwas in diesem Projekt machen, was nicht jeder rumstehen hat und wir auch gebrauchen können.

Ziel

Wir wollten einen funktionsfähigen Arcadekasten bauen, welcher mit einem Raspberry Pi läuft. Auf das Raspberry wollten wir einen Emulator laden, um die passende Software für die Spiele zu haben. Ausserdem wollten wir das Spiel traditionsgemäss mit Joysticks und Knöpfen, den sogenannten Buttons steuern können.

Was ist ein Arcadekasten

Ein Arcade-Spiel ist eine Art Videospiel, welches seit den 1970er Jahren in öffentlichen Spielhallen kostenpflichtig angeboten wurde. An diesen Arcadekasten (Arcadeautomaten) konnte der Nutzer gegen Geldeinwurf spielen. Durch Heimcomputer und Videokonsolen wurde der Arcadekasten dann verdrängt.

Diverse Arcade-Spielklassiker wären beispielsweise Pac-Man, Donkey Kong und Space Invaders.

Vorgehen

Planung

Zuerst wollten wir alles ungefähr Planen und wie wir alles bewerkstelligen konnten. Die im Internet gefundenen Pläne haben wir im Anhang beigelegt. Diese haben wir studiert und haben dann anschliessend Kontakt mit Frau Gau aufgenommen um unser weiteres Vorgehen zu besprechen. Frau Gau hat uns dann angeboten die Teile zu sägen, was wir dann auch dankend angenommen haben.

Zusägen und Bohren

Die meisten Teile hat uns dann Frau Gau zugesägt. Jedoch wurde bei einem Teil etwas zu viel weggesägt und wir mussten dies kurz neu sägen. Zusammen mit Frau Gau haben wir dann auch noch die Winkel der Ecken angepasst. Für das Keyboard brauchten wir Löcher für die Buttons und Joysticks, weshalb wir diese dann auch mit der Bohrmaschine rausgebohrt haben.

Zusammenbau

Für den Zusammenbau haben wir zwei unterschiedliche Leimarten genommen. Zuerst haben wir bei den Holzteilen, welche das meiste Gewicht tragen sollten, den Araldit Ultra genommen. Dieser Leim hält extrem stark sobald er erstmal getrocknet ist, für die Teile welche wir schnell anleimen wollten haben wir Araldit 5Minuten Rapid genommen. Damit man alles schon lackieren konnte, haben wir Lücken mit Spachtel aufgefüllt.

arcade5

 

 

 

 

 

arcade4

 

Lackierung

Zum Lackieren haben wir uns zuerst eine graue Sprayfarbe gekauft. Diese haben wir mit einem Stück Holz getestet, dabei viel uns auf, dass die Farbe zu hell war. Frau Gau hat uns dann angeboten, dass sie es uns spritzen würde, da Sie noch restliche Farbe von den Schreinern habe.

Verkabelung

Die Verkabelung war an sich recht einfach. Da wir aber den Kasten zuerst zusammengebaut haben, hatten wir ein paar Schwierigkeiten an die Kontakte ranzukommen. Den Schaltplan haben wir im Anhang beigelegt. Unsere Buttons und Joysticks haben wir von http://www.ultracabs.co.uk/

 

arcade2

 

 

 

 

Für unseren Kasten haben wir ein Raspberry 1 Typ B genommen und darauf ein Retro-Pie-Emulator installiert. Mit der Hilfe des Emulators können wir nun mehrere Spiele auf dem Gerät spielen.

Endresultat

Als Endresultat haben wir nun einen vollfunktionsfähigen Arcadekasten gebaut, mit dem man zu zweit spielen kann.

arcade6

 

 

 

 

 

Projektarbeit im Fach CST3, betreut von Rolf H. Hirschi

0 0 942 03 Februar, 2016 AKTIV Februar 3, 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns

Verwandter Beitrag