Auslandpraktika: DomKat – ein unschlagbares (Austausch-)Team
Verfasst von

Auslandpraktika: DomKat – ein unschlagbares (Austausch-)Team

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Im Rahmen des europäischen Mobilitätsprogramms für die Berufsbildung, Leonardo da Vinci, verbrachte die Lernende Zeichnerin FA, Dominique Graf, im vergangenen Juni (kurz vor Ende des 2. Lehrjahrs) ein zweiwöchiges Auslandspraktikum in Bayern. Ihre Austauschpartnerin Katharina Hiebl aus Pfreimd/Bayern, Lernende Zeichnerin im 2. Lehrjahr weilte diesen Monat für drei Wochen bei uns in der Schweiz.

Lesen Sie hierzu ein Interview mit den beiden Austauschlernenden, geführt von der Leiterin  der Koordinationsstelle am GIBZ für Auslandspraktika, Andrea Turtschi.


Warum haben Sie sich für ein Auslandspraktikum entschieden?

Katharina: Ich wollte schon immer mal ins Ausland und möchte nach meiner Lehre auch mal im Ausland arbeiten. Das war für mich die Gelegenheit! Alles ist ja extrem gut organisiert, einfacher kann man’s ja fast nicht haben und bezahlt wird es auch noch! Man kommt auch mal aus seinem Alltagstrott raus, kann sich so weiterbilden und seinen Horizont erweitern.

Dominique: Mich hat dieses Angebot von Anfang an gepackt. Ich bin eh kontaktfreudig, ich will die Welt kennenlernen und wenn ich das dann noch in Verbindung mit meinem Beruf machen kann, umso besser.

Mit welchen Erwartungen haben Sie Ihre Reise angetreten?

Katharina: Eigentlich mit keinen Konkreten. Wenn man zu hohe Erwartungen hat, ist die Gefahr enttäuscht zu werden sehr gross. Und warum sollte man sich im Voraus Sorgen machen?! Das macht einen nur verrückt.

Dominique: Ich bin einfach dahin gegangen und es war perfekt. Ich hätte noch so hohe Erwartungen haben können, mein Aufenthalt hätte sie alle übertroffen. Zwar haben mich die Hiebls bei meiner Ankunft am Bahnhof doch glatt vergessen… 🙂

Katharina: Sorry, echt, das tut mir heute noch leid. Also, wenn was schiefläuft, dann ist das auch eine Erfahrung und dann guckt man halt, wie man das trotzdem hinkriegt.

Was nehmen Sie von diesem Auslandsaufenthalt mit: beruflich und privat?

Dominique: Ganz, ganz viel. Es war eine super Lebenserfahrung und ein Meilenstein in meiner Ausbildung. Ich hätte nicht gedacht, dass es von Büro zu Büro so grosse Unterschiede gibt. Und bauen tun die in Bayern auch anders, viel mit Fertigelementen und so. Wir haben unseren Beruf in drei Bereichen vertieft verglichen und das auch schriftlich und zeichnerisch resp. mit Fotos dokumentiert.

Katharina: Eine andere Sicht auf die Dinge. Ich beobachte Gemeinsamkeiten aber auch spannende Unterschiede und vom Bauen her verstehe ich jetzt vieles besser. Für mich war auch schön, an einem anderen Ort Zeit für mich allein zu haben und mich zu fragen: Wie bin ich eigentlich so aufgestellt in meinem Leben?

Wir haben uns super wohl gefühlt in unseren Gastfamilien und haben tolle neue Kontakte geknüpft.

Würden Sie anderen Lernenden/Auszubildenden einen solchen Aufenthalt empfehlen?

Unbedingt!!!

Welche Tipps geben Sie zukünftigen Reisenden?

  • kontaktfreudig, offen und einfach „parat“ sein
  • nicht zaudern und zögern und sich fragen, was denn alles schief laufen könnte – einfach ausprobieren
  • sich nicht alles so zu Herzen nehmen
  • denken: Ich bin anders und andere dürfen auch anders sein
  • sprich doch mal mit ehemaligen Austauschlernenden, z. B. mit uns 🙂

Katharina, was fällt Ihnen hier auf in der Schweiz?

Es ist natürlich viel mehr als nur Berge und Schoggi. Die Schweizer sind offener, hilfsbereiter und freundlicher. Alles ist viel kleinräumiger. Das öV-System ist einfach der Hammer!! Bei uns fährt mit Glück grad mal alle Stunde ein Bus.

Was möchten Sie sonst noch sagen?

Ein ganz grosses Dankeschön an unsere Lehrbetriebe, die uns diese tolle Austauscherfahrung ermöglicht haben: Mozzatti Schlumpf Architekten, Baar und Donhauser Massivbau GmbH, Schwandorf.
Ein dickes Lob geht auch an den Organisator unserer Auslandspraktika, Herrn Ruedi Jung, der uns super unterstützt und begleitet hat und immer für uns dagewesen ist.

Text: Andrea Turtschi, Koordinationsstelle Auslandspraktika am GIBZ

Fotos: Dominique und Katharina

Alles Wissenswerte zu Auslandspraktika finden Sie hier: http://mobil.gibz.ch/

 

4 0 1112 28 September, 2016 on the job September 28, 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns

Verwandter Beitrag