HFTG : Star-Innenarchitekt Jorge Canete zu Besuch im GIBZ
  • HFTG : Star-Innenarchitekt Jorge Canete zu Besuch im GIBZ
  • HFTG : Star-Innenarchitekt Jorge Canete zu Besuch im GIBZ
  • HFTG : Star-Innenarchitekt Jorge Canete zu Besuch im GIBZ
  • HFTG : Star-Innenarchitekt Jorge Canete zu Besuch im GIBZ
  • HFTG : Star-Innenarchitekt Jorge Canete zu Besuch im GIBZ
  • HFTG : Star-Innenarchitekt Jorge Canete zu Besuch im GIBZ
  • HFTG : Star-Innenarchitekt Jorge Canete zu Besuch im GIBZ
  • HFTG : Star-Innenarchitekt Jorge Canete zu Besuch im GIBZ
  • HFTG : Star-Innenarchitekt Jorge Canete zu Besuch im GIBZ
  • HFTG : Star-Innenarchitekt Jorge Canete zu Besuch im GIBZ
  • HFTG : Star-Innenarchitekt Jorge Canete zu Besuch im GIBZ
  • HFTG : Star-Innenarchitekt Jorge Canete zu Besuch im GIBZ
  • HFTG : Star-Innenarchitekt Jorge Canete zu Besuch im GIBZ
  • HFTG : Star-Innenarchitekt Jorge Canete zu Besuch im GIBZ
Verfasst von

HFTG : Star-Innenarchitekt Jorge Canete zu Besuch im GIBZ

Der Einrichtungsgestalter kommt ins Haus, sieht sich um, plaudert einen Moment mit dem Besitzer und stattet das traute Heim anschliessend mit teuren Möbeln, Bildern und Teppichen aus?

Weit gefehlt! Wie man es richtig macht, zeigte Star-Innenarchitekt Jorge Canete auf spielerische Art den Einrichtungsgestalter-Klassen der HFTG Zug.

„Es ist nicht nötig, dass du etwas selber erfindest! Du musst hinschauen, analysieren, die Persönlichkeit verstehen. Das ist meine Philosophie.“
Es ist kurz nach neun Uhr an diesem Freitag Mitte März. In der Aula der GIBZ Zug sitzen knapp 30 Leute an u-förmig arrangierten Tischen, deutlich mehr Frauen als Männer, und folgen hochkonzentriert dem Referat eines schlanken Mannes im mittleren Alter. Er spricht englisch mit leicht spanischem Akzent, trägt Brille, dunkle Hosen, Stoff-Sneakers: Die beiden Einrichtungsgestaltungs-Klassen der Höheren Fachschule für Technik und Gestaltung (HFTG) in Zug haben heute hohen, nein, höchsten Besuch: Jorge Canete ist da, einer der grössten Innenarchitekten der Welt, Träger des prestigeträchtigen «Designer of the Year-Award», auch „Design-Oskar“ genannt.

„Beginne damit, die Umgebung zu analysieren“, steht  gross auf der Leinwand. Daneben sieht man ein kleines, weisses Häuschen. Bald stellt sich heraus, dass das Haus auf einer winzigen, schwedischen Insel steht. „Zieht beim Einrichten wenn möglich die Umgebung des Hauses mit ein!“ rät der Inhaber des Studios „,Interior Design Philosophy“ den zukünftigen Einrichtungsgestalterinnen und -gestaltern.

Text_Andreja Torriani

0 1 700 05 April, 2017 AKTIV April 5, 2017

1 Kommentar

  1. Mo

    Dieser Tag war einer der eindruckvollsten meiner Ausbildung an der HFTG…
    Ganz herzlichen Dank dafür!!!!
    Mo

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns

Verwandter Beitrag