Potz Fitzespitz und Chlausebart!
  • Potz Fitzespitz und Chlausebart!
  • Potz Fitzespitz und Chlausebart!
  • Potz Fitzespitz und Chlausebart!
Verfasst von

Potz Fitzespitz und Chlausebart!

gibz_samichlaus15_7Auch dieses Jahr konnten wir mit dem Mann des Tages ein kurzes Exklusiv-Interview führen und ihm ein paar Fragen zum Stand der Dinge stellen. Selbstverständlich anonym, er wird ja noch andere grosse & kleine Kinder besuchen und die sollen auch weiter an ihn glauben können.

Lieber Père Noël… Der Mann des Tages (MdT) schaut uns fragend an. Das verstehst du nicht!? Ja, hattest du denn kein Frühfranzösisch..!? Ahhh ahaa, alles vergessen? Tja, da bist du ja wohl nicht der Einzige…
Also, neuer Versuch:
Lieber Nikolaus… MdT schüttelt heftig den Kopf (ein paar vertrocknete Tannennadeln fallen aus seinem weissen Bart) und er meint freundlich, aber bestimmt: Nennt mich einfach Samichlaus 🙂

Oke oke.
Also, Samichchlaus, wir stellen dir – ähnlich wie letztes Jahr – gerne wieder ein paar Fragen. 

Wenn du nachts heimlich oder tagsüber inkognito im GIBZ unterwegs bist, was fällt dir dann auf?
Denk daran: 
Rügen nehmen wir schon auch entgegen, aber Lob noch viel lieber!

gibz_samichlaus15_6Potz Fitzenspitz und Chlausebart, klar, ich bin auch dieses Jahr voll parat! Ich hatte zwar schon befürchtet, dass ich nicht ins GIBZ kommen kann, wegen diesem – wie hiess es schon wieder? – wegen diesem Entlassungsprogramm.
Aber als ich dem Oberchlaus drohte, ihn in den Sack zu stecken, hat er mich dann doch meine Arbeit machen lassen und so war ich einige Male im GIBZ unterwegs, habe mich umgehört in den weit verzweigten Gängen und in die Schulzimmer inegspienzlet und da ist mir so einiges untergekommen – Potz Pfäffernüss und Schmutzlibart – was mich nicht besonders freuen tut.

Was da überall im Schulhaus Chaibs rumliegt! Leere Pizzaschachteln, Geschirr & Besteck, das erst noch der Mensa gehört! Von den Pet-Flaschen gar nicht zu reden! Leere & halbvolle Flaschen liegen an allen möglichen und unmöglichen Orten herum! Grad so, als gäbe es keine Abfalleimer und Pet-Sammelbehälter.
Sogar in der Mediathek zwischen den coolen neuen Sitzsäcken und Sofas wird so Gschmöis deponiert – wahrlich nicht die feine Art.
Passt auf, liebe Kinder, sonst gibt’s dann wieder so ein pingeliges Ess- und Trinkverbot! Und das wiederum findet ihr dann voll uncool (die Mediathekarinnen übrigens auch).
Und, liebe Mädels: Wenn ihr euch schon in den Schulhaus-Toiletten schminken & aufhübschen müsst, dann blockiert wengistens nicht pausenlang das Waschbecken! Und was bitte, hat ein Bügeleisen im Frauen-Klo zu suchen?!!! Eben!
Aber das sind ja eigentlich Peanuts, äh, Spanisch-Nüssli!

gibz_samichlaus15_8In meinem goldenen Buch hab ich mir noch viel Wichtigeres notiert, zum Beispiel, dass das GIBZ im Grossen & Ganzen ein gut organisiertes und geleitetes Bildungszentrum ist. Dafür verdient die Schulleitung mein grosses Chlausen-Lob – hohoho!
Ein ebensolches Lob & Dankeschön geht auch an all jene fleissigen und motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, welche hinter den Kulissen in ihren Büros arbeiten oder tagaus tagein mit ihren Reinigungsutensilien unterwegs sind. Denn ohne sie würde nichts laufen. Potz Fitzenspitz und Chlausebart, auch die sind immer voll parat!

Keine Angst, liebe Lehrpersonen, auch ihr bekommt eure Chlauseleinheiten. Viele von euch sind oft schon früh morgens und andere bis spät abends im Schulhaus anzutreffen und es ist euch ein echtes Anliegen, die euch anvertrauten Lernenden schulisch und menschlich weiterzubringen, was in diesen sparsamen Zeiten mit ihren grossen Klassen (und erst noch ohne Fitze!) wahrlich eine Herausfoderung ist!

Und wenn ich – eben so als Normalo verkleidet – durchs GIBZ chlause, dann werde ich von den meisten freundlich gegrüsst, ämel von jenen Smarten, die nicht dauernd auf ihr ebensolches Phone starren…
Und wenn mich meine Nase dann an diesen vorbei in die Mensa führt, esse ich dort gerne ein feines Süppchen und gönne mir das eine Menü oder den anderen Wochenhit. Nur beim Fritierten, da muss ich passen, man achtet ja schliesslich auf seine Linie, potz Heiterebeck und Chlausebuuch!

Lieber Samichlaus, bestimmt schaust du nicht nur auf deine Linie, sondern im nächsten Jahr auch wieder hier vorbei. Was hoffst du, hat sich bis dann im GIBZ geändert?

Zuerst sag ich mal, was sich NICHT ändern soll, hohoho.
Die meist wohlwollende Stimmung im Haus, die soll erhalten bleiben. Aber die vom Kanton aufgesetzte Sparerei kann ruhig ein Ende haben, schliesslich habe ich deswegen im Auftrag der ZugerInnen kürzlich gehörig die Abstimmungs-Fitze geschwungen…
Und für die neu zu besetzende Prorektorenstelle wünsche ich mir jemanden, der gut ins Schulleitungsteam passt, hä ja, einer (oder eine?), der innovativ denkt, nahe bei den Lehrpersonen steht & an den Chlaus glaubt, hähähoho.

Dann gibt es ja im Schulhaus noch diesen neumödischen GIBZ-Blog, wo glaub’s auch dieses Fragenspiel veröffentlicht wird. Sogar ich alter Chlaussack finde das ein ganz patente Sache & freue mich vor allem in meinen arbeitsfreien Sommer-Monaten, wenn ich mich online darüber informieren kann, was am GIBZ läuft.
Darum, liebe GIBZlerInnen: Schaut, dass dem Blog-Team in der Mediathek die Arbeit nicht ausgeht und  schickt denen hie & da ein paar Fotos mit und ohne Text, einen Film oder informiert sie einfach, wenn ihr was Spezielles los habt, dann kommen sie auch mal mit Block & Kamera vorbei und basteln daraus einen hübschen Blog-Beitrag.

Und – das ist auch schon ein alter Zopf oder besser Grittibänz – dass die ewige Bauerei im und um den Trakt 1 endlich beendet wird. Schliesslich haben die Baufreaks nun mit dem Trakt 5 wieder einen neuen Sandkasten zum Sändele bekommen!

gibz_samichlaus15_4Deine Fitze haben wir bereits gesehen & gespürt, aber was hast du dieses Jahr in deinem grossen Sack dabei?

Potz Pfäffernüss und Grittibänz! Einen Grossen Dank hab ich dabei für einen Lehrer hier (ihr wisst schon welchen) und seine Mitstreiterinnen und Mitstreiter, denen es mit grossem Einsatz gelungen ist, die Lehrerschaft und die Mehrzahl der Zuger Stimmbürgerinnen und Stimmbürger für ein Nein zum Sparpaket zu motivieren.
Das übriggebliebene Loch stopfe ich nun mit meinem grossen Sack, Jawoll!
Potz…, ach lassen wir’s!

Lieber Samichlaus, wir danken dir für dieses aufschlussreiche Gespräch und wünschen dir & deinem Schmutzli nun eine geruhsame Adventszeit. Und haut nach getaner Arbeit nicht zuviel auf den Putz, bloss, weil ihr dieses Jahr nicht entlassen worden seid…

 

 

6 2 3637 06 Dezember, 2016 INFORMATIV Dezember 6, 2016

2 Kommentare

  1. Turtschi

    Ladies und Samichlaus, einfach super!
    Wollte euch „liken“ aber der Button tut nicht – wohl dem Entlastungsprogramm zum Opfer gefallen…
    Mit verschmutzeltem Gruss: Andrea

    Antwort

  2. Artikelautor
    GIBZ Mediathek

    Liebe Andrea, Danke für dein Lob!
    Schön, machen das hie & da auch andere, nicht nur der Samichlaus, hohoho!
    Herzlicher Adventsgruss aus der Mediathek, Brigit

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns

Verwandter Beitrag