Sightseeing im GIBZ - Johammer Elektro-Töff & Elektro-Chevrolet Pickup
  • Sightseeing im GIBZ – Johammer Elektro-Töff & Elektro-Chevrolet Pickup
  • Sightseeing im GIBZ – Johammer Elektro-Töff & Elektro-Chevrolet Pickup
  • Sightseeing im GIBZ – Johammer Elektro-Töff & Elektro-Chevrolet Pickup
  • Sightseeing im GIBZ – Johammer Elektro-Töff & Elektro-Chevrolet Pickup
  • Sightseeing im GIBZ – Johammer Elektro-Töff & Elektro-Chevrolet Pickup
  • Sightseeing im GIBZ – Johammer Elektro-Töff & Elektro-Chevrolet Pickup
  • Sightseeing im GIBZ – Johammer Elektro-Töff & Elektro-Chevrolet Pickup
  • Sightseeing im GIBZ – Johammer Elektro-Töff & Elektro-Chevrolet Pickup
  • Sightseeing im GIBZ – Johammer Elektro-Töff & Elektro-Chevrolet Pickup
  • Sightseeing im GIBZ – Johammer Elektro-Töff & Elektro-Chevrolet Pickup
  • Sightseeing im GIBZ – Johammer Elektro-Töff & Elektro-Chevrolet Pickup
  • Sightseeing im GIBZ – Johammer Elektro-Töff & Elektro-Chevrolet Pickup
  • Sightseeing im GIBZ – Johammer Elektro-Töff & Elektro-Chevrolet Pickup
  • Sightseeing im GIBZ – Johammer Elektro-Töff & Elektro-Chevrolet Pickup
  • Sightseeing im GIBZ – Johammer Elektro-Töff & Elektro-Chevrolet Pickup
  • Sightseeing im GIBZ – Johammer Elektro-Töff & Elektro-Chevrolet Pickup
Verfasst von

Sightseeing im GIBZ – Johammer Elektro-Töff & Elektro-Chevrolet Pickup

Wow, toll sehen sie aus, die beiden Elektro-Vehikel, die ABU-Lehrer Pascal Kunz ins GIBZ geholt hat!

In der grossen Eingangshalle steht der coole Johammer, dessen umwerfendes Design Liebhaber/innen von schönen Kurven anspricht (oder eben auch nicht 😉 )

Im Raum 3.011 kommen dann technikaffine Vintage-Fans auf ihre Kosten:
Der Chevi-Pick-up Baujahr 1957(!), der zu einem topmodernen eMobil mit Solarspeicher umgebaut wurdelässt sich von allen Seiten bewundern – sogar von unten!

So oder so: ein Blick auf diese beiden aussergewöhnlichen Elektro-Gefährte lohnt sich allemal  – lasst euch diese einmalige Gelegenheit nicht entgehen!

So wie die Klasse AU1 es getan hat. Ihr Berufskundelehrer Bruno Steinmann hat dazu diesen netten Text verfasst:

Zukunft braucht kein Zögern

Die Automatiklernenden der Klasse AU1 besuchten am Dienstag, den 28. März 2017 die Ausstellung „Elektro-Pick-up und Elektromotorrad“. Die Ausstellung wurde von Pascal Kunz (ABU) professionell geplant, organisiert und realisiert.
Zuerst bestaunten die Lernenden den Elektro-Chevrolet Pick-up von 1957. Herr Walter Fassbind baute diesen Chevrolet Taske Force während zweier Jahre in ein Elektroauto um. Die jungen Lernenden sind von diesem Auto fasziniert. Damit die nötige Spannung und die richtige Ladung erreicht wird, mussten zuvor die vielen Akkuelemente richtig verdrahtet werden. Dank hoher Lebensdauer, geringer Brandgefahr und Kälteunempfindlichkeit sind diese Winston Akkuelemente hervorragend für den Wechselstrommotorantrieb geeignet.

 

Anschliessend bewunderten die Automatiklernenden vor der Aula mit grossem Interesse das Motorrad „Johammer“. Das Beste und Teuerste, was es zurzeit auf dem Markt gibt, wird in einer Manufaktur in Österreich hergestellt.
Diese Miniexkursion half den Lernenden die vorgegebenen Lernziele im Kompetenzen-Ressourcen-Katalog (Galvanische Elemente: Spannung, Innenwiderstand, Belastungsarten) besser zu verstehen.

Wir danken dem Elektromobilitätspionier Walter Fassbind und Pascal Kunz für die gelungene Ausstellung.

Die Klasse AU1

 

Hier der Link zu einem weiteren Blogbeitrag über die beiden Fahrzeuge.

Text & Fotos: Brigit Weiss

1 0 684 30 März, 2017 INFORMATIV März 30, 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns

Verwandter Beitrag