Kein Fake - diese spannenden Bücher gibt's in der Mediathek
Kein Fake – diese spannenden Bücher gibt’s in der Mediathek
Verfasst von

Kein Fake – diese spannenden Bücher gibt’s in der Mediathek

Zwei Egomanen sind am Täubele, die Situation zwischen den USA und Nordkorea spitzt sich zu. Soviel, beziehungsweise so kurz, zur derzeit aktuellen Beziehung zwischen zwei narzistischen Staatsführern, die mit ihren Drohgebärden den Frieden einer ganzen Weltregion bedrohen.

In der GIBZ Mediathek gibt es zu diesem brennenden politischen Thema eine kleine Sonderausstellung & diese beiden Titel sollen besonders erwähnt werden:

Das eine, „Kim & Struppi – Ferien in Nordkorea“, ist ein Reiseführer der anderen Art:
Christian Eisert, deutscher Satiriker, Autor & Comedy-Coach, ist mit einer gefälschten Biographie und unter ständiger Beobachtung des Geheimdienstes 1500 Kilometer durch die Demokratische Republik Nordkorea gereist und hat seine Erlebnisse in diesem real-satirischen Reiseführer festgehalten: Autobahnen ohne Autos, Hotels, in denen der fünfte Stock fehlt, dafür mit Softeisautomaten in den Zimmern uswusf. Diese und weitere bizarre, aber auch erschütternde Tatsachen beschreibt er in seinem Reisebericht.

Das andere ist das wichtige Werk „Gegen Trump – wie es dazu kam und was wir jetzt tun müssen“ der US-Autorin Naomi Klein.
Ihr gelingt es, den aktuellen Wahnsinn begreifbar zu machen und Auswege daraus aufzuzeigen. Ihr Werk wird bereits als „unverzichtbares Handbuch“ und „Leitfaden zur Hoffnung“ bezeichnet.

 

Wir freuen uns auf euer Reinschauen 🙂

Brigit Weiss, GIBZ Mediathek

1 1 382 20 September, 2017 INFORMATIV September 20, 2017

1 Kommentar

  1. oliver rupp

    Seit Obama darf man die USA nicht mehr kritisieren – weil Obama schwarz ist (zumindest so halb) Und seit Trump kritisiert man nur noch die Person, und nicht den Staat an sich. Wo ist der Linke Antiimperialismus geblieben? Er hat sich verlaufen in Identitätspolitik, Hauptsache Transenrechte (die Rechte von 60 Mio. Schlachttieren jährlich in der CH kümmern derweil nur ein paar Käuze wie mich). Mindestens die 4 letzten Präsidenten sind alles Kriegsverbrecher, merkt ihr nicht, dass es nur eine Strategie ist, dass wir auf solche Strohpuppen einhacken sollen? Das US-Rüstungsbudget, das (nicht erst seit Trump) doppelt so hoch ist wie das russische, der ganze Moloch, der Selbstzweck geworden ist.. Allein das US Militär braucht pro Tag gleichviel Most wie ganz Dänemark. Der Dollar ist durch Gewalt gedeckt, jederzeit überall auf der Welt eingreifen zu können.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns

Verwandter Beitrag