Schweiz meets Südtirol: Eindrücke von Martina und Kevin (KO3B)
Schweiz meets Südtirol: Eindrücke von Martina und Kevin (KO3B)
Verfasst von

Schweiz meets Südtirol: Eindrücke von Martina und Kevin (KO3B)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

                                                                                                                                                        Martina Fassbind – Auslandspraktikum im Hotel Elephant in Brixen

Als Martina Fassbind aus Menzingen vor dem Hotel Elephant in Brixen stand, war sie beeindruckt von der Grösse und Eleganz dieses Hotels.
Eines ihrer Ziele, das sie sich für Ihr Auslandpraktikum gesetzt hatte, war, die Patisserie des Elephants kennen zu lernen. Bereits nach kurzer Zeit konnte sie dort mehr und mehr Aufgaben übernehmen, bei der Herstellung von köstlichen Torten mithelfen und Dekorationen aus Schokolade kreieren.

„Der Arbeitstag unterscheidet sich nur minimal von meinem gewohnten im Restaurant Rathauskeller in Zug, doch die Art zu arbeiten ist komplett anders“, meint sie. Sehr gefallen haben ihr die hohe Motivation der Köche im Elephant und der freundliche Umgangston im Team, auch in stressigen Momenten.

Fazit von Martina:

„Im Grossen und Ganzen war es eine riesige Bereicherung, dass ich in der Lehre sogar schon im Ausland arbeiten durfte. Das hat auch mein Interessen für weitere Herausforderungen sehr geweckt. Die im Südtirol so offene und fröhliche Art der Leute hat mich sehr beeindruckt. Die wunderschöne Natur und das gute Essen haben mich nebst meiner spannenden Arbeit im Praktikumsbetrieb auch noch sehr verwöhnt.“

 

Kevin Abdallah – Auslandspraktikum im Hotel Seeber in Ratschings bei Bozen

Kevin Abdallah aus Einsiedeln, tauschte seinen Arbeitsplatz im Seminar- und Wellnesshotel auf dem Stoos in den Schweizer Bergen mit einem in den Südtiroler Bergen. Im charmanten Hotel Seeber, das unter anderem traditionelle Südtiroler Küche anbietet, konnte Kevin bereits vom ersten Tag an tatkräftig mithelfen.

Nebst dem Kennenlernen von lokalen Gerichten, hatte er sich zum Ziel gesetzt, mehr über Fleischkunde zu erfahren. Sein Highlight war der Besuch in einer privaten Metzgerei des einheimischen Jagdvereins. Kevin durfte selbst das Messer in die Hand nehmen und mithelfen beim Häuten und Auseinandernehmen einer Gämse. In der Berufsschule Emma Hellenstainer, der Partnerinstitution des GIBZ in Brixen, werden auch Metzger ausgebildet. Kevin durfte auch dort in die Abteilung der Fleischfachleute hineinschnuppern.

Mit seinem Austauschpartner, Patrick Schölzhorn, verstand er sich gut und zusammen wurde in der Küche Vieles ausprobiert und es entstanden „geile Desserts“. „Voll cool“ fand Kevin, dass der Chef auch nach seiner Meinung fragte und er mitentscheiden konnte, z.B. bei der Menüzusammenstellung.

Sein Fazit:

„Es sind alles nette und anständige Leute im Südtirol, die ich schnell ins Herz geschlossen habe. Gerne wäre ich länger im Südtirol geblieben. Danke an alle, die mir diesen Austausch ermöglicht haben.“

 

Alles Wissenswerte zu Auslandspraktika finden Sie hier: https://mobil-gibz.lqc.ch/index

Andrea Turtschi, Koordinatorin am GIBZ für Auslandspraktika Erasmus+ Leonardo da Vinci (E-Mail: mailto:mobil@gibz.ch) gibt Ihnen auch gerne Auskunft.

 

 

2 0 609 08 November, 2017 AKTIV November 8, 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns

Verwandter Beitrag