Matteo Gisler's 1. CD, INF 3A
  • Matteo Gisler’s 1. CD, INF 3A
  • Matteo Gisler’s 1. CD, INF 3A
Verfasst von

Matteo Gisler’s 1. CD, INF 3A

Ein schönes Weihnachtsgeschenk hat sich Matteo Gisler (17 Jahre jung) gemacht und gleichzeitig auch eines seiner Ziele für 2015 erreicht. Seine erste CD „Going nowhere“ ist gerade erschienen.
Rena Dautert von der GIBZ Mediathek lud ihn zu einem Interview ein.

Seit wann machen Sie Musik?
Gitarre spiele ich schon seit der 4. Klasse, also mittlerweile 8 Jahre und gesungen habe ich immer zuhause selber ein bisschen. Lustigerweise fing ich erst nach dem Gitarrenunterricht an, also nach der 2. Oberstufe, für mich zu spielen. In all den Jahren davor musste ich einfach das spielen, was im Unterricht vorgegeben war.

Sie sagen von sich, Sie seien Singer-Songwriter. Alle Songs haben Sie selber komponiert und getextet . Welcher Stilrichtung würden Sie sich selber zuordnen?
Wahrscheinlich etwas zwischen Folk und Pop. Selber ist das immer schwierig zu definieren.

In einem Ihrer Songs „We are all gone die“ erzählen Sie davon, dass man das Leben doch etwas leichter nehmen solle. Entspricht das Ihrem eigenen Lebensmotto? Wie kamen Sie zu diesem Song? 
Die meisten Ideen kommen mir meistens in einem ungünstigen Moment: beim Einschlafen, beim Arbeiten. Ja, es entspricht mir auf jeden Fall, sonst hätte ich es so nicht schreiben können. Bei den meisten Songs fliesst schon viel von mir persönlich hinein – persönliche Meinungen, eigene Erlebnisse, Geschichten.

Wo nehmen Sie Ihre CD auf und wo üben Sie?
Ich übe bei mir zuhause, da habe ich auch mein Keyboard und zum Komponieren und Spielen brauche ich nicht so viel Equipement. Die CD selber entstand in einem Studio von einem Kollegen an einem Tag.

Wie vermarkten Sie Ihre CD und sich selber 😉 ?
Momentan mache ich alles selber. Da ich Informatik studiere und mich gut auskenne mit dem Erstellen von Webseiten, mit Social Media und all dem, hilft mir das. Dadurch erlange ich eine gewisse Reichweite. Ein paar Videos von Auftritten habe ich auch schon auf YouTube gestellt.

Sie traten auch schon in Bern in der Mahogany Hall und im Bierhübeli auf. Gab es noch weitere Auftritte und wie kommen Sie zu ihren Engagements?
In Küssnacht bin ich am Festival im Dorf aufgetreten und am 01.01.2016 werde ich an der Singer/Songwriter Night #1 in der Schüür in Luzern singen und spielen. Beim Festival im Dorf und in der Schüür wurde ich angefragt. Ansonsten melde ich mich bei Open Stage Veranstaltungen selber an.

Was waren Ihre Ziele für 2015?
Anfang März habe ich wieder angefangen, Lieder selber zu schreiben. Und dabei kam mir die Idee, eine CD zu machen und mehr Erfahrung auf der Bühne zu sammeln. Und das habe ich nun erreicht.
Das erste Mal auf der Bühne zu stehen war sehr ungewohnt. Ich hatte früher schon ein paar Auftritte mit der Musikschulband gehabt – nur mit der Gitarre. Aber jetzt ganz alleine auf der Bühne zu stehen, Gitarre spielend und mit Gesang ist schon sehr speziell, aber es macht richtig Spass.
Mein nächstes Ziel ist es, mein eigenes Studio einzurichten. Ich habe jetzt eine Möglichkeit gefunden, das auch umzusetzen und werde das Anfang 2016 angehen. Ansonsten nehme ich es so, wie es kommt.

Wo sehen Sie sich in der Zukunft?
Ich sehe mich schon eher in der Informatik. Musik ist mein Hobby. Ich nehme nicht an, das ich weltberühmt werde. Es ist schlussendlich schwer mit Musik Geld zu verdienen, da bin ich recht realistisch und bleibe beruflich im Bereich der Informatik.

Wo kann man Ihre neue CD kaufen?
Sicher in allen Online Stores wie iTunes, Amazon etc. in denen man Digitale Musik kaufen kann oder zum Streamen auf Streaming-Plattformen wie z.B. auf Spotify und dann gibt es im Onlineshop noch die Möglichkeit, die physische CD zu kaufen.

Was raten Sie anderen, die auch davon träumen, selber Musik zu machen und auf der Bühne zu stehen?
Einfach nicht lange studieren, sondern ausprobieren und machen. Man hat nichts zu verlieren!

Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg beim Verkauf ihrer neuen CD und bei Ihren zukünftigen Plänen.

Matteo’s CD „Going nowhere“ ist ab sofort auch in unserer GIBZ Mediathek ausleihbar!!!

 

 

 

 

Bilder & Text: Rena Dautert mit Matteo Gisler

 

 

2 0 1493 17 Dezember, 2015 Media Dezember 17, 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns

Verwandter Beitrag