Ohne Krimi geht die Mimi ...
Ohne Krimi geht die Mimi …
Verfasst von

Ohne Krimi geht die Mimi …

Per Zufall habe ich Regula Pauli, FAGE-Lehrerin, in der Mediathek getroffen. Und da mich Frau Wiis darauf hingewiesen hat, dass Frau Pauli eine fleissige Leserin sei, habe ich sie spontan zum Interview eingeladen. Es stimmt, sie ist eine Vielleserin …

fraufink: Frau Pauli, lesen Sie täglich?
R. Pauli: Ja, ich lese jeden Abend, auch wenn es auch nur zwei drei Seiten vor dem Einschlafen sind – ohne Bücher ist die Welt für mich um Einiges weniger farbig. Es fehlt mir etwas Wichtiges im Leben. Lesen ist für mich die tägliche Psychohygiene.
fraufink: Sie arbeiten 2 Tage an der Schule, machen die Weiterbildung zur Berufsschullehrerin, haben eine Familie mit zwei Kindern, einen Haushalt … Wie kriegen Sie das hin?
R.Pauli: Manchmal ist es tatsächlich schwierig, Zeit zum Lesen zu finden. Dann geh ich halt schon mal etwas früher ins Bett, damit ich noch lesen kann;). Ich bin den ganzen Tag hindurch sehr beansprucht durch Familie und Beruf, und geniesse dann das „Vakuum“ beim Lesen. So kann ich runterfahren und wieder ganz zu mir selbst finden.
fraufink: Stimmt es, dass Sie vor allem Krimis lesen?
R.Pauli: Ja, tatsächlich mag ich Krimis am liebsten. Die enttäuschen in der Regel nicht – Krimis haben eine spannende Handlung bis zum Schluss, was mir sehr gefällt. Ich lese zwar immer wieder auch Romane, aber dabei fehlt mir die (Hoch-) Spannung, welche mich trotzdem entspannt! Bei Krimis passiert mir das eigentlich fast nie. Es gibt aber schon auch Momente, wo ich zu anderen Büchern greife. Manchmal springt mich ein Roman oder ein Fachbuch an, das genau auf meine Situation zutrifft, das mich betrifft und dann weiss ich: das brauch ich jetzt, das muss ich jetzt lesen.
fraufink: Haben sie eine bestimmte Krimi-Vorliebe? Lesen sie lieber Krimis von deutschen Autoren oder nordischen oder …?
Also am liebsten mag ich schon die nordischen. Eine meiner Lieblingsautoren ist die Schwedin Åsa Larsson. (Die Kriminalromane von Åsa Larssons spielen in Kiruna und sind teilweise in der Biografie der Autorin verwurzelt. Hauptfigur ist die Anwältin Rebecka Martinsson, die – wie die Autorin selbst – in Kiruna aufgewachsen, für Studium und Beruf aber in den Süden gezogen ist. Die beiden Romane Sonnensturm und Weiße Nacht spielen im Milieu der schwedischen Freikirchen, wo die Autorin selbst groß geworden ist. Åsa Larssons erster Kriminalroman Sonnensturm wurde 2003 als bestes Debüt mit dem Schwedischen Krimipreis ausgezeichnet. Ein Jahr später erhielt sie für ihren zweiten Roman Weiße Nacht den Preis in der Kategorie „Bester schwedischer Kriminalroman.) Bei diesen Romanen geht es nicht nur um die spannende Handlung selbst, da mag ich auch die Landschaftsbeschreibungen, wie sie die Umgebung schildert, die Inseln, Häuser, das Wasser, die Dunkelheit und das Licht – einfach grossartig! Ich habe übrigens vorletzten Sommer zum ersten Mal Ferien im Norden gemacht, und zwar in der Nähe von Helsinki, in einem Sommerhaus; dies hat mich sehr berührt.
fraufink: Und was halten Sie von schweizer Autoren? Mittlerweile gibt es ja einige die sich diesem Genre widmen.
R.Pauli: Hmm, ja eigentlich mag ich die auch ganz gerne (z.Bsp. Michael Theurillat), vor allem, wenn ich die Schauplätze kenne.
fraufink: Haben Sie für uns noch einen Buchtipp? Welches Buch haben Sie gerade gelesen?
R.Pauli: Ich habe soeben „Tausendschön“ von Kristina Ohlsson gelesen – sehr empfehlenswert!

GIBZ_MediathekKrimi1 

2 2 4380 27 November, 2013 Media November 27, 2013

2 Kommentare

  1. calvin

    hey mum it was a great pleasure to read this interview I miss you and I’m so proud to have such a good mum! loves calvin

    Antwort
  2. Pauli Regula

    Lieber Calvin
    Für deinen lieben Kommentar von „Down Under“ danke ich dir ganz herzlich und gliiichfalls!
    Ich habe mich total gefreut darüber.:-))
    Von Herzen wünsche dir noch eine tolle Zeit in Australien!:-)
    Mit herzlicher Umarmung und liebem Gruss aus der kalten, nebligen Schweiz
    mum

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns

Verwandter Beitrag