Praxis schnuppern - die HFTG ist bei Horgen Glarus zu Gast
  • Praxis schnuppern – die HFTG ist bei Horgen Glarus zu Gast
  • Praxis schnuppern – die HFTG ist bei Horgen Glarus zu Gast
  • Praxis schnuppern – die HFTG ist bei Horgen Glarus zu Gast
  • Praxis schnuppern – die HFTG ist bei Horgen Glarus zu Gast
  • Praxis schnuppern – die HFTG ist bei Horgen Glarus zu Gast
  • Praxis schnuppern – die HFTG ist bei Horgen Glarus zu Gast
  • Praxis schnuppern – die HFTG ist bei Horgen Glarus zu Gast
  • Praxis schnuppern – die HFTG ist bei Horgen Glarus zu Gast
  • Praxis schnuppern – die HFTG ist bei Horgen Glarus zu Gast
  • Praxis schnuppern – die HFTG ist bei Horgen Glarus zu Gast
  • Praxis schnuppern – die HFTG ist bei Horgen Glarus zu Gast
  • Praxis schnuppern – die HFTG ist bei Horgen Glarus zu Gast
  • Praxis schnuppern – die HFTG ist bei Horgen Glarus zu Gast
  • Praxis schnuppern – die HFTG ist bei Horgen Glarus zu Gast
  • Praxis schnuppern – die HFTG ist bei Horgen Glarus zu Gast
  • Praxis schnuppern – die HFTG ist bei Horgen Glarus zu Gast
Verfasst von

Praxis schnuppern – die HFTG ist bei Horgen Glarus zu Gast

Horgen Glarus

Am Dienstag den 02.02.2016 durften die zwei Klassen der HFTG für einmal die Computer und Bücher auf die Seite legen und etwas Praxis schnuppern. Los ging es in Zug um 10:30 mit Ziel Glarus. Wir versammelten uns alle im Restaurant Steinbock für eine kleine italienische Stärkung bevor wir zur Besichtigung von Horgen Glarus starteten. In zwei Gruppen eingeteilt, ging es dann durch den Betrieb. Angefangen bei der Holzlagerung, Massivholzzuschnitt bis zur sehr spannenden Biegetechnik die einzigartig ist. Es wurde uns gezeigt wie die gedämpften und noch sehr feuchten  Massivholzbalken eingespannt und danach ohne grossen Widerstand in die gewünschte Form gebogen werden. Dies war sicher eines der Highlights der Führung, das viele erstaunte Gesichter zurück liess. Weiter ging es in die Maschinenhalle, die mehrere 5- Achs CNC Anlagen in Action zeigte. Die fertig gefrästen Teile wurden danach perfekt verputzt und geschliffen bevor in der Montagehalle die schönen Möbel entstanden. Im Anschluss konnten wir noch einen Blick in die Oberflächenabteilung werfen, in der die Möbel den letzten Schliff bekommen. Am Schluss trafen wir uns wieder in der Ausstellungshalle, wo wir die Gelegenheit hatten alle Stühle auszuprobieren und auf Herz und Nieren zu testen. Nach einer Fragerunde wurden wir  vom Geschäftsleiter Marco Wenger persönlich verabschiedet.

In der Zwischenzeit hatten Andreja Torriani und Markus Hofstetter ein Kickoff vorbereitet an welchem uns das neue Projekt für das kommende Semester vorgestellt wurde.

Voller Eindrücke und inspiriert von diesem sehr interessanten Nachmittag machten wir uns auf den Heimweg.

 

Text_Adrian Vogt

0 0 1511 02 März, 2016 on the job März 2, 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns

Verwandter Beitrag