Der Macher - Cyril Kuster, angehender Schreiner, mit seiner GIBZ-Wahlurne
  • Der Macher – Cyril Kuster, angehender Schreiner, mit seiner GIBZ-Wahlurne
  • Der Macher – Cyril Kuster, angehender Schreiner, mit seiner GIBZ-Wahlurne
  • Der Macher – Cyril Kuster, angehender Schreiner, mit seiner GIBZ-Wahlurne
  • Der Macher – Cyril Kuster, angehender Schreiner, mit seiner GIBZ-Wahlurne
  • Der Macher – Cyril Kuster, angehender Schreiner, mit seiner GIBZ-Wahlurne
Verfasst von

Der Macher – Cyril Kuster, angehender Schreiner, mit seiner GIBZ-Wahlurne

Das ist er! Cyril Kuster, der angehende Schreiner im zweiten Lehrjahr, der die neue GIBZ-Wahlurne gestaltet hat.

Zur  Vorgeschichte:
Vor einigen Wochen waren im Lehrerzimmer des GIBZ verschiedene Modelle von Wahlurnen ausgestellt; Prototypen für eine künftige Wahlurne, designt von angehenden SchreinerInnen im 2. Lehrjahr.
Diese hatten im Unterrichtsfach „Produkteentwicklung“ bei Fachlehrer Beat Zgraggen die Aufgabe, eine Wahlurne zu gestalten, die technisch und vom Design her bestimmte vorgegebene Anforderungen erfüllte und die beiden Lehrbereiche „Vorbereitung/Planung“ und „Herstellung/Montage“ miteinander verband.
Jede GIBZ-Lehrperson konnte eine Stimme vergeben und so mitentscheiden, welches der vielfältigen Modelle schliesslich in Produktion ging.
Aus diesem Wettbewerb ging mit grossem Mehr Cyril Kuster als Sieger hervor!

Im Gespräch mit der Schreibenden erklärte Cyril, der mit Leib & Seele schreinert, wie er vorgegangen ist und welche weiteren Anforderungen er an sich selbst stellte. Fachmännisch sprach er über das dunkle Kern- & helle Splintholz, über Gehrung (Eckverbindung) und den Unterschied von gedämpftem & nicht gedämpften Holz. Letzteres ist heller & hat deutlichere Farbunterschiede.

GIBZ_Wahlurne_BaumSeine Wahlurne schreinerte er in rund zwei Tagen in der elterlichen Schreinerei in Rifferswil ZH, wo er auch die Lehre macht. Dazu verwendete er das gedämpfte Holz eines Schwarznussbaumes (amerikanischer Nussbaum), welcher früher in Wollishofen bei Zürich stand (siehe Foto).

Sein persönliches Lieblingsholz ist jedoch jenes des heimischen Nussbaumes & zwar ungedämpft, so dass die grossen Farbunterschiede zwischen Kern- & Splint voll zur Geltung kommen.

 

 

Schreiner_1Herzlichen Dank, Cyril, für das aufschlussreiche Gespräch und weiterhin viel Erfolg als „Der Schreiner  – Ihr Macher“!

 

 

 

Text & Fotos: Brigit Weiss

Foto Baum: zVg

2 0 1026 17 Juni, 2016 AKTIV Juni 17, 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns

Verwandter Beitrag