Work in Progress - das Kunstprojekt
  • Work in Progress – das Kunstprojekt „Ship of Tolerance“ entsteht mit GIBZ-Beteiligung
  • Work in Progress – das Kunstprojekt „Ship of Tolerance“ entsteht mit GIBZ-Beteiligung
  • Work in Progress – das Kunstprojekt „Ship of Tolerance“ entsteht mit GIBZ-Beteiligung
  • Work in Progress – das Kunstprojekt „Ship of Tolerance“ entsteht mit GIBZ-Beteiligung
  • Work in Progress – das Kunstprojekt „Ship of Tolerance“ entsteht mit GIBZ-Beteiligung
  • Work in Progress – das Kunstprojekt „Ship of Tolerance“ entsteht mit GIBZ-Beteiligung
  • Work in Progress – das Kunstprojekt „Ship of Tolerance“ entsteht mit GIBZ-Beteiligung
  • Work in Progress – das Kunstprojekt „Ship of Tolerance“ entsteht mit GIBZ-Beteiligung
  • Work in Progress – das Kunstprojekt „Ship of Tolerance“ entsteht mit GIBZ-Beteiligung
  • Work in Progress – das Kunstprojekt „Ship of Tolerance“ entsteht mit GIBZ-Beteiligung
  • Work in Progress – das Kunstprojekt „Ship of Tolerance“ entsteht mit GIBZ-Beteiligung
  • Work in Progress – das Kunstprojekt „Ship of Tolerance“ entsteht mit GIBZ-Beteiligung
  • Work in Progress – das Kunstprojekt „Ship of Tolerance“ entsteht mit GIBZ-Beteiligung
  • Work in Progress – das Kunstprojekt „Ship of Tolerance“ entsteht mit GIBZ-Beteiligung
  • Work in Progress – das Kunstprojekt „Ship of Tolerance“ entsteht mit GIBZ-Beteiligung
  • Work in Progress – das Kunstprojekt „Ship of Tolerance“ entsteht mit GIBZ-Beteiligung
  • Work in Progress – das Kunstprojekt „Ship of Tolerance“ entsteht mit GIBZ-Beteiligung
  • Work in Progress – das Kunstprojekt „Ship of Tolerance“ entsteht mit GIBZ-Beteiligung
  • Work in Progress – das Kunstprojekt „Ship of Tolerance“ entsteht mit GIBZ-Beteiligung
  • Work in Progress – das Kunstprojekt „Ship of Tolerance“ entsteht mit GIBZ-Beteiligung
  • Work in Progress – das Kunstprojekt „Ship of Tolerance“ entsteht mit GIBZ-Beteiligung
Verfasst von

Work in Progress – das Kunstprojekt „Ship of Tolerance“ entsteht mit GIBZ-Beteiligung

Weder Fata Morgana noch Arche Noah!

Mit GIBZ-Beteiligung ist in den vergangenen Wochen bei sonnigstem Spätsommerwetter auf dem Zuger Hafengelände ein spezielles Bauwerk entstanden:
Das „Ship of Tolerance“, ein Projekt des Künstlerpaares Ilya und Emilia Kabakov zusammen mit den Kunsthaus Zug.


Die Schiff-Installation beschäftigt sich mit dem Thema – wie der Name bereits sagt – Toleranz. Es ist ein sogenanntes Teilhabe-Projekt, das durch gemeinsames Tun & Werken von verschiedensten Beteiligten „Toleranz und Respekt erfahrbar machen soll“. Das beeindruckend grosse Segel besteht aus über 100 von Kindern, Jugendlichen & Erwachsenen gemalten Segelbildern, die nachts beleuchtet werden,

Das Holzschiff selbst mit seinem elf Meter hohen Mast misst rund zwanzig Meter in der Länge und elf in der Breite.

Dass das Schiff in so kurzer Zeit vor Ort gebaut werden konnte, daran waren auch GIBZ-Klassen beteiligt, die motiviert & tatkräftig mit angepackt haben:
Die Elektroinstallateure und die Schreinerinnen und Schreiner, alle  im 3. Lehrjahr.
Auch die Informatikerklasse 3c (jetzt 4c) war beteiligt: Sie kreierten die Projekt-Homepage.
Allen ein RIESEN DANKE-SCHÖN !!!

Auf einem Floss montiert wird das Schiff nach der Einweihung vom 10./11. September 2016 vor der Seeuferpromenade unterhalb der Zuger Rössliwiese ankern. Zudem werden weitere 800 Segelbilder in grossen Installationen in der ganzen Stadt Zug und weiteren Gemeinden sowie am und im Kunsthaus Zug zu sehen sein.

Weitere Infos zum Projekt sind  in der Dokumentation „Ship of Tolerance“ Kunsthaus Zug enthalten.

 

Text & Fotos: Brigit Weiss
Fotos: Elektroinstallateure: Hansruedi Niederberger

5 0 3778 08 September, 2016 AKTIV September 8, 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns

Verwandter Beitrag