Von Honeys, Plentys, Pussys und Goodnights – 007 Filmtheorie für GIBZ-Klassen
Von Honeys, Plentys, Pussys und Goodnights – 007 Filmtheorie für GIBZ-Klassen
Verfasst von

Von Honeys, Plentys, Pussys und Goodnights – 007 Filmtheorie für GIBZ-Klassen

Das Frauenbild in den Filmen von Bond. James Bond.

Wer den Begriff «Bond-Girl» googelt, sieht mit Gewissheit Ursula Andress im Bikini aus dem Meer steigen. Sie ist der Inbegriff des Bond-Girls, im Film auf den durchaus zweideutigen Namen Honey Rider hörend.

Und genau um diese Zweideutigkeit, eigentlich ist es aber eine glasklare, plumpe Eindeutigkeit, ging es im Kino Seehof in Zug: Im Rahmen einer Veranstaltung von «GIBZ_Im Kino» führte uns der Filmkritiker Oswald Iten ins Frauenbild von James Bond ein. Ein Frauenbild, das reichlich antiquiert ist und zeigt, was damals, als die Frauen in der Schweiz noch kein Stimmrecht hatten, aber auch noch lange Zeit danach, die Frauen in den Bond-Filmen für eine Rolle spielten – keine grosse nämlich. Iten verwies auf den Sexy-Lamp-Test, der aufzeigt, welche Bedeutung eine Frau im Film hat:

Könnte man die Frau durch eine Stehlampe ersetzen, ist der Fall klar. Und man könnte viele der Bond-Girls durch eine Stehlampe ersetzen. Allein ihre bereits im Titel erwähnten Namen zeigen auf, auf welche Eigenschaften die Frau bei Bond reduziert wird.

Oder sagen wir mal, reduziert wurde; denn mit dem ersten Auftritt von Daniel Craig fand immerhin ein gewisser Paradigmenwechsel statt. Der Held, er bleibt natürlich der Held, zeigt sich auch von seiner sensiblen Seite, offenbart Gefühle und verliebt sich. Und zum Schluss des neusten Bonds «Spectre» knallt ihm Monica Bellucci, es wäre eine Frechheit, die italienische Filmikone als Bond-Girl zu bezeichnen, einfach die flache Hand ins Gesicht – eine Ohrfeige als Symbol und Hoffnungsträger für das neue Frauenbild von Bond, James Bond.

Wir werden es sehen, demnächst in Ihrem Kino.

 

Alex Kobel

2 0 87 19 November, 2020 AKTIV November 19, 2020

Schreibe einen Kommentar

Folge uns

Verwandter Beitrag