In Szene gesetzt – die HFTG inszeniert in Zürich fünf exklusive Schaufenster
  • In Szene gesetzt – die HFTG inszeniert in Zürich fünf exklusive Schaufenster
  • In Szene gesetzt – die HFTG inszeniert in Zürich fünf exklusive Schaufenster
  • In Szene gesetzt – die HFTG inszeniert in Zürich fünf exklusive Schaufenster
  • In Szene gesetzt – die HFTG inszeniert in Zürich fünf exklusive Schaufenster
  • In Szene gesetzt – die HFTG inszeniert in Zürich fünf exklusive Schaufenster
  • In Szene gesetzt – die HFTG inszeniert in Zürich fünf exklusive Schaufenster
  • In Szene gesetzt – die HFTG inszeniert in Zürich fünf exklusive Schaufenster
  • In Szene gesetzt – die HFTG inszeniert in Zürich fünf exklusive Schaufenster
  • In Szene gesetzt – die HFTG inszeniert in Zürich fünf exklusive Schaufenster
  • In Szene gesetzt – die HFTG inszeniert in Zürich fünf exklusive Schaufenster
  • In Szene gesetzt – die HFTG inszeniert in Zürich fünf exklusive Schaufenster
  • In Szene gesetzt – die HFTG inszeniert in Zürich fünf exklusive Schaufenster
  • In Szene gesetzt – die HFTG inszeniert in Zürich fünf exklusive Schaufenster
Verfasst von

In Szene gesetzt – die HFTG inszeniert in Zürich fünf exklusive Schaufenster

Die Teilnehmenden des Weiterbildungslehrgangs Einrichtungsgestalter/in 2020-22 an der HFTG durften an prominenter Lage in Zürich für das innovative Büroeinrichtungshaus Rüegg Naegeli AG fünf Schaufenster gestalten und in Szene setzen.

Diese Schaufensterinszenierungen können bis Ende Januar 2022 bei Rüegg Naegeli AG an der Beethovenstrasse 49 in Zürich bestaunt werden.

Es drehte sich alles um das Thema «New Work» und den damit verbundenen zentralen Aspekten: Zusammenarbeit, hybrides Arbeiten, Zugehörigkeit, selbstbestimmtes Arbeiten und last but not least die Gesundheit.
Fünf Begriffe, welche uns in Zukunft in unserer Arbeitswelt mehr und mehr beschäftigen werden. Megatrends wie die Digitalisierung werden durch die anhaltende Pandemie beschleunigt, traditionelle Arbeitsmodelle sehen sich im Umbruch. Menschen weltweit müssen von zu Hause aus arbeiten und virtuell agieren.
Vorausdenkende Unternehmen nutzen ihre Erkenntnisse daraus, um ihre Arbeitskräfte für die nächste Krise widerstandsfähiger zu machen und um eine neue Generation von Digital Natives für sich zu gewinnen und zu halten, die das Zusammenspiel zwischen Arbeit und Leben schon immer anders gedacht und gelebt haben.
Es gilt also, neue Strategien und Strukturen zu schaffen, die Haltung zur Remote-​Arbeit neu zu bewerten und innovative Ansätze für die Personalplanung zu schaffen. Aber auch das Führen von Mitarbeitenden auf Distanz ist eine herausfordernde Aufgabe! Das alles erfordert ein Umdenken hinsichtlich Lernen, Entwicklung, Transformation und Weiterbildung.

Die 18 Absolvierenden konzipierten, gestalteten und entwickelten die Inszenierung der Schaufenstervitrinen im Rahmen eines kleinen Contest und dem anspruchsvollen Zeitfenster von drei Unterrichtseinheiten. Entsprechend intensiv und mit klarem Fokus fand denn auch die Auseinandersetzung mit der Thematik des Arbeitens von Morgen statt. Die entstandenen Resultate sprechen für sich und ganz zur Freude von Rüegg Naegeli!

Hier der Link zum Originalbeitrag auf der HFTG-Seite:
5 Arbeiten aus dem Alltag — HFTG Höhere Fachschule für Technik und Gestaltung (zg.ch)

Beitrag zVg von den HFTG/Einrichtungsgestalter:innen
Gestaltung GIBZ blog: Brigit Weiss, Blogteam Mediathek

1 Kommentare deaktiviert für In Szene gesetzt – die HFTG inszeniert in Zürich fünf exklusive Schaufenster 591 11 Januar, 2022 AKTIV Januar 11, 2022

Folge uns

Verwandter Beitrag