VORSICHT – nicht mit hungrigem Magen lesen
  • VORSICHT – nicht mit hungrigem Magen lesen
  • VORSICHT – nicht mit hungrigem Magen lesen
  • VORSICHT – nicht mit hungrigem Magen lesen
  • VORSICHT – nicht mit hungrigem Magen lesen
  • VORSICHT – nicht mit hungrigem Magen lesen
  • VORSICHT – nicht mit hungrigem Magen lesen
  • VORSICHT – nicht mit hungrigem Magen lesen
  • VORSICHT – nicht mit hungrigem Magen lesen
  • VORSICHT – nicht mit hungrigem Magen lesen
  • VORSICHT – nicht mit hungrigem Magen lesen
  • VORSICHT – nicht mit hungrigem Magen lesen
Verfasst von

VORSICHT – nicht mit hungrigem Magen lesen

Bruno, Laura & Noah, Kochlernende im 3. Lehrjahr, verbrachten kürzlich 3 Wochen im Berufspraktikum in Brixen/Südtirol. Bruno und Noah studierten die Südtiroler Küche bei zwei unserer langjährigen und geschätzten Praktikumsbetriebe, dem Hotel Leitlhof in Innichen und dem Apfelhotel Torgglerhof im Passeiertal. Das Restaurant Fink in Brixen hat zum ersten Mal eine Kochlernende aufgenommen, nämlich Laura, der es dort ausnahmslos gut gefallen hat. Anfangs November wird bereits die nächste Lernende, Svenja, dort ebenfalls ihr Berufspraktikum absolvieren.

Ganz herzlichen Dank den Südtiroler Ausbildungsbetrieben, dass unsere Lernenden bei Ihnen mitkochen, mitschmecken, mitanrichten und viel lernen dürfen!

Nach spannenden Erfahrungen in den Betrieben und mit tollen, neuen Rezepten im Rucksack, durften die drei Koch-Lernenden die letzte Woche an unserer Partnerschule, der Landesberufsschule Emma Hellenstainer in Brixen verbringen und dort sowohl in die Kochabteilung als auch bei den Bäckern/Konditoren reinschauen. Laura und Bruno waren so begeistert von dem Hellenstainer Lehrmittel, dass sie es sogleich gekauft haben. Die drei haben auch ihr Zusammensein, einmal in einem anderen Setting, sehr genossen und ihre Südtiroler Praktikumseindrücke und Lernergebnisse ausgetauscht

Die legendären Picknick-Boxen im Apfelhotel
Bruno, der sonst in einem Restaurant arbeitet, fand die Erfahrung in der Hotelküche sehr bereichernd und auch der zum Hotel gehörende Landwirtschaftsbetrieb faszinierte ihn: quasi vom Garten oder Feld direkt auf den Teller. Eifrig studierte er die verschiedenen Apfelsorten, die dort auf 45.000 m² angebaut werden. Von der Idee der Picknick-Boxen war Bruno sehr beeindruckt und er überlegt, wie er etwas Ähnliches einmal an seiner Arbeitsstelle umsetzen könnte. Für den «kleinen Hunger» zwischendurch werden den Gästen im Apfelhotel ab dem Nachmittag allerlei Köstlichkeiten, z.B. Tomaten-Mozzarella, Chutneys und Brot, usw. angeboten.

Frage an Laura, Bruno & Noah: «Würdet Ihr anderen Lernenden ein Berufspraktikum im Ausland empfehlen?»
Wen wundert’s, die Antwort lautete unisono: JA

Text und Fotos: Bruno, Laura & Noah, Kochlernende im 3. Lehrjahr


Die nächsten Termine für Auslandaufenthalte

EMEU-Ausbildungsmodule:

  • «Elektropneumatik» in München, 19.03. – 01.04.2023, für Automatiker im 1. Lehrjahr
  • «Internet of Things» in München, 23.04. – 06.05.2023, für PEKA-Berufe im 3. Lehrjahr
  • «CAD/CAM» in Weiden, April/Mai 2023, für Konstrukteure und Polymechaniker im
    3. Lehrjahr

Irland:
15.04. – 06.05.2023 für Lernende im 3. Lehrjahr (4-jährige Lehren)
Herbst 2023 für Lernende im 3. Lehrjahr (3-jährige Lehren)

Südengland, 2 Wochen:
23.07. – 05.08.2023 oder 06.08. – 19.08.2023 oder 20.08. – 02.09.2023
Programm UK Summer Specials für Lehrabgänger und BM2-Absolventen

Südtirol für Köche im 3. Lehrjahr:
ca. 26.08. bis 15.09.2023
für Schreiner und Automobiler: jederzeit

Berufspraktika im Ausland sind jederzeit nach Absprache möglich.


Weitere Informationen zu den Auslandspraktika bei:

Andrea Turtschi, Koordinatorin am GIBZ für Auslandsaufenthalte Leonardo da Vinci gibt Ihnen auch gerne weitere Auskunft (E-Mail: mobil@gibz.ch)

Alles Wissenswerte zu Auslandspraktika finden Sie auf der Leonardo Website: http://mobil.gibz.ch/leonardo

 

2 Kommentare deaktiviert für VORSICHT – nicht mit hungrigem Magen lesen 297 28 Oktober, 2022 AKTIV Oktober 28, 2022

Folge uns

Verwandter Beitrag