Oberpfalz meets Zug – Bauzeichner Luis im Zuger Auslandspraktikum
  • Oberpfalz meets Zug – Bauzeichner Luis im Zuger Auslandspraktikum
  • Oberpfalz meets Zug – Bauzeichner Luis im Zuger Auslandspraktikum
  • Oberpfalz meets Zug – Bauzeichner Luis im Zuger Auslandspraktikum
  • Oberpfalz meets Zug – Bauzeichner Luis im Zuger Auslandspraktikum
  • Oberpfalz meets Zug – Bauzeichner Luis im Zuger Auslandspraktikum
Verfasst von

Oberpfalz meets Zug – Bauzeichner Luis im Zuger Auslandspraktikum

Für zwei Wochen tauschte ich, Luis, meinen Ausbildungsplatz bei Rauh & Müller Architekten in Weiden in der Oberpfalz (D) mit einem Praktikumsplatz bei Zumbühl & Heggli Architekten in Zug. Dort wurde ich äusserst freundlich empfangen und gut eingeführt. Als erstes durfte ich ein neues CAD-Programm, das ArchiCAD, kennenlernen, in meinem Ausbildungsbetrieb verwenden wir Allplan. Es war sehr spannend, die Möglichkeiten, die ein anderes Arbeitstool bietet, auszuprobieren. Interessant war auch die Herstellung eines Modells mit Hilfe eines 3-D-Druckers. Auf den Baustellenbesuchen fiel mir auf, dass mein Gastbetrieb viel auf dem Gebiet Umbau und Sanierung von denkmalgeschützten Bauten tätig ist. Für mich ein neuer Bereich, da hier –  wo immer möglich –  auf Bestehendem aufgebaut wird.» 

Unser Partner für Zeichner (ZFA + ZFI) und Peka-Berufe (AU, KR und PM):  

Europa-Berufsschule in Weiden in der Oberpfalz, eine hübsche Kleinstadt mit 45’000 Einwohnern in der Nähe von Regensburg und Nürnberg. 

Sehr glücklich war ich auch mit meiner Gastfamilie, die mich gut umsorgte, mir ein schönes Zuhause bot und mir viel über die Schweiz erzählen konnte. Am ersten Abend machte ich mit meinem Gastvater eine Velotour und bekam einen ersten Eindruck von der Gegend rund um den Zugersee. Ich bin nämlich begeisterter Radfahrer und hab mein Bike mitgebracht. Eine ganz neue Erfahrung war das Golfspielen –  meine Gasteltern haben mich in diesen Sport eingeführt – gar nicht so einfach wie’s ausschaut. 

Zweimal konnte ich auch die Berufsschule, das Gewerblich-industrielle Bildungszentrum GIBZ besuchen. Wir behandelten die Themen Verputzarbeiten, Photovoltaik und Gentrifizierung – der Stoff wurde sehr vertieft behandelt und praxisnah vermittelt. Das Materiallager hier ist gross und gut bestückt. 

LEIDER konnte ich nicht länger als diese zwei Wochen bleiben: die Gegend hier ist wunderschön und bietet so vieles. Auch hätte ich gerne noch mehr über das Bauwesen in der Schweiz gelernt. Ich kann nur allen Lehrlingen sagen:  

«Mach’ so ein Austauschpraktikum, es ist eine genial gute Erfahrung, beruflich wie privat!» 

Also, pfiat di, und hoffentlich bis bald in Weiden 🙂

Luis, Juni 2022


Alles Wissenswerte zu Auslandspraktika finden Sie auf der Homepage Leonardo da Vinci  

Auskunft bei: Andrea Turtschi, Koordinatorin am GIBZ für Berufspraktika im Ausland, E-Mail: mobil@gibz.ch, Mobil 079 435 41 54


Text und Fotos von Luis | Auslandspraktikant
Beitragsbearbeitung: Brigit Weiss | Blogteam Mediathek

2 Kommentare deaktiviert für Oberpfalz meets Zug – Bauzeichner Luis im Zuger Auslandspraktikum 174 01 Juli, 2022 AKTIV Juli 1, 2022

Folge uns

Verwandter Beitrag