En heisse Tipp #13: Sex - Wissen gibt Sicherheit
En heisse Tipp #13: Sex – Wissen gibt Sicherheit
Verfasst von

En heisse Tipp #13: Sex – Wissen gibt Sicherheit

Wir sind überall mit Sex konfrontiert: Werbung, TV, Witze, Filme, Internet…
Anscheinend wissen bereits alle alles über ihn, denn eine ernsthafte Unterhaltung wird kaum geführt.

Aber was geschieht, wenn man konkrete Fragen stellt wie: Was ist der Unterschied zwischen Vagina und Vulva? Hat die Penisgrösse einen Einfluss auf den Sex? Was ist die sexuelle Identität?

Oft folgen peinlich berührtes Schweigen und ratlose Blicke gefolgt von Halbwahrheiten oder schlimmstenfalls komplett falsche Antworten. Sex ist viel mehr als Penis in Vagina und ist, ob wir wollen oder nicht, allgegenwärtig. Trotzdem gibt es immer wieder grossen Widerstand, wenn das Thema einer ausführlicheren schulischen Aufklärung aufkommt. Dabei sollte es im Sinne aller sein, dass Kinder und Jugendliche ihren Körper, ihre Empfindungen und Grenzen kennenlernen, verstehen und auch bei Mitmenschen respektieren. Schön, gibt es junge Leute, wie z.B. die Autor/innen der folgenden Bücher, die sich genau diesen Themen annehmen.

Viva la Vagina!
Noch im Medizinstudium starteten Nina Brochmann und Ellen Støkken Dahl ihren Blog Underlivet (Unterleib), welcher in kurzer Zeit zu einem der erfolgreichsten Norwegens wurde. Überrascht vom grossen Interesse und den vielen Fragen beschlossen sie, das gesammelte Wissen in einem Buch zu bündeln. Mit Humor und Fachwissen erklären sie vieles rund um die weiblichen Geschlechtsorgane. Unter anderem geben sie Tipps, was es beim (oder besser gesagt, auf dem Weg zum) Orgasmus zu beachten gibt. Detailliert erklären sie, was während des Menstruationszyklus im Körper abläuft und wie unterschiedlich die Beschwerden sind.  Auch führen sie diverse Verhütungsmittel mit ihren Vor- und Nachteilen auf und einen  Grossteil des Buches widmen sie der Gesundheit. Ohne Angstmache informieren sie über Krankheiten und Symptome. An diversen Stellen im Buch weisen sie aber auch darauf hin, dass viele Bereiche der weiblichen Sexualität noch immer kaum erforscht sind.

: Respekt – das Sexbuch für Jungs
Inti Chavez Perez ist Sexualpädagoge und hat in seinem Buch verständlich und praxisbezogen zusammengetragen, was Jungs über Sex, Körper und Gefühle wissen wollen oder wissen sollten. Abgesehen davon, legt Perez viel Wert darauf, dass junge Männer auf sich selbst hören und die Rollen, welche die Gesellschaft sie lehrt, kritisch hinterfragen. Gerne wird vergessen oder heruntergespielt, dass auch Männer in Rollen gepresst werden. Doch langsam bewegt sich unsere Gesellschaft in eine emanzipierte Zukunft – männliche Emanzipation ebenso wie weibliche Emanzipation. Die Rollen sind nicht mehr so starr und doch braucht es weiterhin Mut von Individuen, um deutlich und selbstbestimmt aus den Reihen zu tanzen. Perez will den Jungs vermitteln, dass sie selbst entscheiden, wer sie sein werden.

Sehr schön ist, dass beide Bücher das Ziel haben, sich selber besser kennenzulernen. Gleichzeitig empfiehlt es sich, das jeweils andere Buch ebenfalls zu lesen, um andere Blickwinkel besser zu verstehen. Zu wissen, wer man ist und die Vielfallt von Sexualität und Identität zu kennen, führt zu mehr Selbstvertrauen und Respekt gegenüber anderen Menschen.

Kurz: Wissen gibt Sicherheit und fördert Toleranz.

Michaela Arnold, GIBZ-Mediathek

 

Beide Bücher sind in der Mediathek unter der Signatur 618 vorhanden:

Nina Brochmann und Ellen Støkken Dahl: Viva la Vagina!
S. Fischer, 2018
396 Seiten
ISBN 978-3-10-397338-9

Inti Chavez Perez: Respekt
Heyne, 2019
204 Seiten
ISBN 978-3-453-60510-7

2 Kommentare deaktiviert für En heisse Tipp #13: Sex – Wissen gibt Sicherheit 281 18 Dezember, 2019 INFORMATIV Dezember 18, 2019

Folge uns

Verwandter Beitrag