Bücher im November
  • Bücher im November
  • Bücher im November
  • Bücher im November
  • Bücher im November
  • Bücher im November
  • Bücher im November
  • Bücher im November
Verfasst von

Bücher im November

Die Tage werden trüber, die Abende länger – Zeit zum Lesen oder sich mal wieder Dingen zu widmen, für die man sonst keine Musse hat. Riitta Wiss hat für euch ein paar Vorschläge:

buch_nov5So minimalistisch und funktional sich nordisches Möbeldesign gibt, so ausladend und farbenfroh sind die Muster, die sich auf Textilien, Keramik und Tapeten finden. Ein praktisches, inspirierendes Handbuch, das aufzeigt, wie man selbst Muster erstellt und erläutert, weshalb die Ränder genauso wichtig sind wie die Mitte. Im how-to-do-Verfahren werden die geläufigsten Handgriffe erklärt sowie Farben, Formen und ihre Kombinationsmöglichkeiten beleuchtet.Von den grossen konzeptuellen Fragen bis zu den kleinen Details verfolgt dieses Buch alle Facetten des Mustermachens.

 

 

buch_nov6Eine verständliche Einführung in das kreative Potenzial von 3D-Druck, anhand von herausragenden Projekten, zentralen Köpfen und neuesten Technologien. Gestalter, Trendforscher, Wissenschaftler und Unternehmer sind sich einig: Das goldene Zeitalter des 3D-Druckens beginnt genau jetzt und wahrscheinlich stehen wir damit vor der größten technischen Umwälzung in der Fertigung seit der Erfindung der Drehbank.

 

 

 

buch_nov7100 Jahre Schweizer Grafik bietet einen frischen Blick auf hundert Jahre Schweizer Typografie und Fotografik, Plakat, Erscheinungsbild, Buchgestaltung, Publizistik und Schriftdesign. Der Band zeigt mit anschaulich geschriebenen Beiträgen ausgewiesener Fachleute, visuell optimal in Szene gesetztem Bildmaterial und der Buchgestaltung durch NORM aus Zürich sowohl heutige visuelle Gestaltung wie auch die feinen Traditionslinien, die zwischen der Arbeit verschiedener Epochen verlaufen. Auf einer Zeit- und Themenachse verknüpft und beschreibt die Publikation unterschiedliche Perioden, Generationen- und Paradigmenwechsel, ihre visuellen Sprachen und Überzeugungen, aber auch Tätigkeitsfelder, Medien und das Verhältnis zu Werbung, Kunst und Politik. Grafik aus der Schweiz spiegelt internationale Tendenzen ebenso wie lokale Unruhe. Hohe konzeptionelle und formale Qualität, Ironie und Witz sind ihre Begleiter. Ein neues, umfassendes Referenzwerk Schweizer Designs.

 

buch_nov3 Fünf Transfertechniken mit 19 Projekten zum Nacharbeiten. Instagram-Fotos, Buchillustrationen oder Zeichnungen – beliebige Bilder können mit Bildtransfertechniken reproduziert und auf unterschiedlichste Untergründe gebracht werden. Nach einer Einführung in Material, Bildgründe und die fünf Basistechniken des Transferierens ist man gut gerüstet für den anschliessenden Projektteil. In 19 Schritt-für-Schritt-Anleitungen werden schöne Dinge wie Teelichtgläser, Postkarten, Anhänger oder Stoffe mit Bildtransfer gestaltet.

 

 

buch_nov4 Wie macht man einzigartige Fotos der grossen Momente im Leben und des kleinen Glücks im Alltag? Die Autorinnen des Blogs “A Beautiful Mess” zeigen, wie’s geht. (Auf ihrer Homepage hat es viele tolle Dekoideen!)

Dieses Buch steckt voller Ideen und Anregungen, mit welchem Styling berührende Aufnahmen entstehen, wie lebendige Porträtbilder gemacht werden und wie man den Zauber des Alltäglichen im Bild festhält. Da kreative Bilder kreativ in Szene gesetzt werden wollen, liefert dieses Buch zusätzlich viele Ideen, in denen Fotos die Hauptrolle spielen.

 

 

buch_nov2Stefanie Luxat, Einrichtungsexpertin und Lifestyle-Bloggerinnen, plädiert dafür, dass jede Wohnung, egal wie lang man vorhat zu bleiben, ein Zuhause werden sollte. In diesem Buch beschreibt sie, wie man sich ein Zuhause schafft, wo man entspannen, neue Engergie tanken und viel Spass haben kann. Daneben werden exklusive Einblicke in Wohnungen und Häuser gewährt – Einrichtungen, wie man sie vielleicht so noch nicht kennt.
Dieses Buch ist vielfältig, informativ und unterhaltsam. Für all diejenigen, die mit einfachen Tricks ihre Wohnung umgestalten möchten.

 

 

buch_nov1speechless: Neuigkeiten verbreiten, über andere reden – Gossip-Girl Chelsea liebt es. Als sie auf einer Party Zeugin einer intimen Situation wird, erzählt sie natürlich allen davon. Mit schrecklichen Folgen: Ihr Freund Noah wird so zusammengeschlagen, dass er im Koma landet; die Polizei ermittelt, und Chelsea wird von allen gemieden. Um ihren Fehler nicht zu wiederholen, legt sie ein Schweigegelübde ab, genau wie der buddhistische Mönch, über den sie gelesen hat. Einen Monat will sie schweigen, in der Schule und zu Hause. Manche hassen sie dafür – aber plötzlich öffnen sich in ihrer stillen Welt Türen: zu einem wunderbaren Jungen, zu Menschen, die ihr verzeihen könnten. Vorausgesetzt, sie kann sich selbst verzeihen. Ein erstaunliches Jugendbuch über Toleranz, Vergebung und darüber, was wir in unsere geschwätzigen Welt sein wollen und tatsächlich sind. The Examiner

0 Kommentare deaktiviert für Bücher im November 2003 17 November, 2014 Media November 17, 2014

Folge uns

Verwandter Beitrag