En heisse Tipp#8
En heisse Tipp#8
Verfasst von

En heisse Tipp#8

Krokodilwächter – eine neue Skandinavien-Thriller-Serie

Ja, ich liebe Krimis und Thriller und ja, besonders wenn es sich um Ermittler-Duos und um Skandinavien handelt.

Aber auch das mit echten Schnitten durchzogene Cover und der Titel haben mich neugierig gemacht und animiert, dieses Buch zu lesen. Ein Krokodilwächter ist übrigens „ein kleiner Vogel, der von den Essensresten im Maul eines Krokodils lebt. Der Vogel erhält Nahrung, und dem Krokodil werden die Zähne gesäubert. Deshalb frisst es den Vogel nicht.“

Das neue Ermittler-Duo, Jeppe Kørner und seine Kollegin Anette Werner, ermitteln im komplexen Fall der jungen Literaturstudentin Julie, die erstochen, und von Schnitten im Gesicht gezeichnet, aufgefunden wird. Wirklich verzwickt, wird der Fall aber dann, als bei Julies Vermieterin, Esther de Laurenti, ein Manuskript auftaucht, in dem ein ähnlicher Mord geschildert wird. Man fragt sich also, wer das Manuskript kannte und es als Vorlage benutzt hat. Als ein weiterer Mord geschieht, wird alles wieder neu hinterfragt und der Kreis der verdächtigen Personen nimmt zu. Langsam wird klar, dass Julies Vergangenheit ein trauriges Geheimnis birgt, das ihr kurzes Leben zutiefst prägte.

Mit den Ermittlern treffen zwei sehr unterschiedliche Charaktere aufeinander. Da ist zum einen der frustrierte, tablettensüchtige und von seiner Frau verlassene Jeppe. Zum anderen Anette, die mit Svend, ihrem Freund aus Volksschultagen verheiratet ist und eine Ehe führt, „die sämtliche Statistiken beschämt“. Nicht nur die Hauptpersonen, auch die Nebenfiguren wie Polizeiassistentin Sara Saidini, „ein regelrechter Glücksfall“, oder Polizeiassistent Thomas Larsen, der zwar erst seit einem halben Jahr im Präsidium ist, die Karriereleiter aber scheinbar blitzschnell hinaufzusteigen scheint, werden genau und stimmig gezeichnet.

Eine weitere faszinierende Figur wird von der alternden, emeritierten Musikprofessorin Esther de Laurenti verkörpert, die sich endlich den Traum eines eigenen Buches erfüllen will. Dabei gerät sie in einen schlimmen Alptraum, als sich ihr Manuskript zu bewahrheiten beginnt.

Katrine Engberg hat ihr Krimidebüt packend in Szene gesetzt. Die Handlung ist intelligent und raffiniert aufgebaut, mit vielen Fährten in verschiedene Richtungen und überraschenden Wendungen. Kein Wunder, stand sie damit wochenlang auf den ersten Rängen der dänischen Bestsellerliste.

Sie selber sagt in einem Interview auf der Homepage des Zürcher Diogenes Verlag  zu ihrem Thriller:
„Für mich gibt es keinen Unterschied zwischen »guter Literatur« und »guten Krimis«, abgesehen von der Tatsache, dass jemand in den Krimis ermordet wird. Gute Thriller können viel mehr als unterhalten.“ […]

Ich für meinen Teil habe mich bereits mit dem neuen Duo angefreundet und freue mich auf deren nächsten Fall…

Claudia Rodriguez, Mitarbeiterin GIBZ Mediathek

 

 

Hinweis:

Krokodilwächter / Katrine Engberg. – Zürich : Diogenes Verlag, 2018. – 512 Seiten ISBN 978-3-257-07028-6
>>> Der Titel steht in der GIBZ Mediathek im Regal Krimi/Thriller unter ENGB

 

 

2 0 144 20 September, 2018 AKTIV September 20, 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns

Verwandter Beitrag