Fragen Sie Ihren Arzt, Hildegard von Bingen oder Urs Nussbaumer!
  • Fragen Sie Ihren Arzt, Hildegard von Bingen oder Urs Nussbaumer!
  • Fragen Sie Ihren Arzt, Hildegard von Bingen oder Urs Nussbaumer!
  • Fragen Sie Ihren Arzt, Hildegard von Bingen oder Urs Nussbaumer!
  • Fragen Sie Ihren Arzt, Hildegard von Bingen oder Urs Nussbaumer!
  • Fragen Sie Ihren Arzt, Hildegard von Bingen oder Urs Nussbaumer!
Verfasst von

Fragen Sie Ihren Arzt, Hildegard von Bingen oder Urs Nussbaumer!

Vor 2 Jahren, im Juni 2020, haben wir, das Team FAGEV, im Rahmen eines Teamausfluges den mittelalterlichen Klostergarten im Landesmuseum Zürich besucht. Beeindruckt hat uns damals der grosse Einfluss der Klöster und Ordensgemeinschaften auf die Entwicklung der pflegerischen Versorgung kranker Menschen. Besassen doch diese mittelalterlichen Nonnen umfangreiche Kenntnisse über Heilkrauter. Die Phytotherapie hat in allen Kulturen uralte Wurzeln, in Europa sind diese zum Beispiel in den Lehren Hippokrates oder Hildegard von Bingen verankert, in Indien in der Ayurveda-Medizin und in China in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

Dieses Wissen rund um die heilende Kraft der Phythotherapie versuchte uns Urs Nussbaumer, dipl. Drogist Hf, vom Gesundheitszentrum UrsDrogerie Apotheke mit Biolade, am 24.06.2022 anhand von Beispielen in einem unserer regelmässig veranstalteten Qualitätszirkel am GIBZ zu vermitteln.

Er erklärte uns, dass die traditionelle Pflanzenheilkunde lange Zeit nicht nur die älteste, sondern oft auch die einzige medizinische Therapie war. Das Wissen über die Zubereitung und Verwendung der Heilpflanzen wurde von Generation zu Generation weitergegeben.

Wie die moderne Medizin vertraut die Phytotherapie auf die Wirkung der Inhaltsstoffe. Im Gegensatz zu pharmakologischen Präparaten enthalten Heilpflanzen meist nicht nur einen, sondern eine ganze Reihe an Wirkstoffen, die zur Gesamtwirkung beitragen.

Viele hochpotente Medikamente haben ihren Ursprung in Pflanzen. Zum Beispiel konnte der Wirkstoff der Weidenrinde 1899 erstmalig im Labor hergestellt werden. Mit der Acetylsalicylsäure (Aspirin®) kam das erste synthetisch hergestellte Arzneimittel auf den Markt.

Ab Mitte des 19. Jahrhunderts konnte man Wirkstoffe wie Morphin, Digoxin oder Atropin aus den Pflanzen Schlafmohn, roter Fingerhut und Tollkirsche isolieren.

Wir danken Urs Nussbaumer herzlich für den kompetenten und interessanten Vortrag zur Phytotherapie.

Und so ganz nebenbei stellte er uns Exponate aus seiner langjährigen Sammlung zur Verfügung. Nun ist die Vitrine im Gruppenraum im Trakt 5, dritter Stock, gespickt mit geschichtsträchtigen Ausstellungsstücken. Die wohlriechenden Pflanzenteile und Substrate in den Schaukästen sollen das Wohlbefinden der Lernenden fördern. Herr Nussbaumer hat diese selbst ausgewählt und damals vor ca. 40 Jahren als Prüfungswerkstücke hergestellt – und zum grossen Glück erhalten!

Angeregt und inspiriert feierten wir den Anlass mit einem anschliessenden Apéro und einem gemeinsamen Abschlussessen im Restaurant Freiraum.

Unser nächster Qualitätszirkel findet im April 2023 vor Ort in der UrsDrogerie Steinhausen zum Thema Spagyrik statt.


Beitrag von Beate Herrmann, Berufsschullehrperson Gesundheit FAGEV
Fotos: Laura Moell, Berufsverantworliche FAGEV Erwachsene
Bearbeitung: Brigit Weiss | Blogteam Mediathek

2 Kommentare deaktiviert für Fragen Sie Ihren Arzt, Hildegard von Bingen oder Urs Nussbaumer! 452 30 August, 2022 AKTIV August 30, 2022

Folge uns

Verwandter Beitrag