GIBZ im Gespräch: mit Flavia Kleiner Co-Präsidentin, Operation Libero
  • GIBZ im Gespräch: mit Flavia Kleiner Co-Präsidentin, Operation Libero
  • GIBZ im Gespräch: mit Flavia Kleiner Co-Präsidentin, Operation Libero
  • GIBZ im Gespräch: mit Flavia Kleiner Co-Präsidentin, Operation Libero
  • GIBZ im Gespräch: mit Flavia Kleiner Co-Präsidentin, Operation Libero
  • GIBZ im Gespräch: mit Flavia Kleiner Co-Präsidentin, Operation Libero
  • GIBZ im Gespräch: mit Flavia Kleiner Co-Präsidentin, Operation Libero
  • GIBZ im Gespräch: mit Flavia Kleiner Co-Präsidentin, Operation Libero
Verfasst von

GIBZ im Gespräch: mit Flavia Kleiner Co-Präsidentin, Operation Libero

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „GIBZ-im Gespräch“, die vom Zuger

Verband der Raiffeisen-Banken unterstützt wird, werden zweimal jährlich

interessante Gesprächspartner an das gewerblich-industrielle

Bildungszentrum Zug GIBZ geladen. Bisher waren das unter anderen Pierin

Vincenz, Martin Walker, Ulrich Tilgner, Bernhard Heusler, Nicolas A. Cuche Curti,

Antoinette Hunziker und vor kurzem nun Frau Flavia Kleiner.

 

Flavia Kleiner wurde eingeladen, weil Operation Libero, deren

Co-Präsidentin sie ist, vor einer Abstimmung erstmals Leute ausserhalb

politischer Parteien, also die Zivilgesellschaft, aktivieren konnte.


Als
vom Kanton getragene Schule, muss es dem GIBZ ein Anliegen sein, die

demokratische Auseinandersetzung mit Abstimmungsvorlagen/Wahlen, als

Basis des politischen Diskurses, möglichst breit abgestützt zu wissen.

Solches nur politischen Parteien und ihren Anhängern zu überlassen,

birgt Gefahren, weil sich viele Bürgerinnen und Bürger davon nicht angesprochen fühlen;

diese bleiben dann einfach Zuhause und kümmern sich um nichts. Operation

Libero hat diese „Stubenhocker“ erstmals aktivieren können. Und das war

dem GIBZ die Einladung wert.

 

Die sympathische Flavia Kleiner zeigte der grossen Zahl von anwesenden

Berufslernenden auf, mit welchen Strategien es Operation Libero gelang,

die Durchsetzungsinitiative abzuwenden. Diese hätte ihrer Meinung nach

der Schweiz grossen Schaden zugefügt. Das wollte Operation Libero

verhindern, weil eine Schweiz mit Durchsetzungsinitiative für Flavia

Kleiner und die Operation Libero eine amputierte Schweiz gewesen

wäre.

Mit Hazel Brugger, Slam-Poetin, Stand-up-Comedian, Kabarettistin und

Moderatorin, die am Mittwoch, 7. März 2018 in „GIBZ-im Gespräch“

auftreten wird, ist bereits der nächste Glanzpunkt fixiert.

Hazel Brugger wurde 2017 mit dem Swiss Comedy Award und dem Salzburger Stier

ausgezeichnet: für ihren präzisen, schwarzen Humor. Grund genug, uns auf sie zu freuen!

 

Ruedi Odermatt, Prorektor Gesundheit/Dienstleistung

 

0 1 880 29 September, 2017 AKTIV September 29, 2017

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns

Verwandter Beitrag