Anstatt nach Bern ins Weltall: Graffiti-Projektwoche der ZFA3, Teil 1
  • Anstatt nach Bern ins Weltall: Graffiti-Projektwoche der ZFA3, Teil 1
  • Anstatt nach Bern ins Weltall: Graffiti-Projektwoche der ZFA3, Teil 1
  • Anstatt nach Bern ins Weltall: Graffiti-Projektwoche der ZFA3, Teil 1
  • Anstatt nach Bern ins Weltall: Graffiti-Projektwoche der ZFA3, Teil 1
  • Anstatt nach Bern ins Weltall: Graffiti-Projektwoche der ZFA3, Teil 1
  • Anstatt nach Bern ins Weltall: Graffiti-Projektwoche der ZFA3, Teil 1
  • Anstatt nach Bern ins Weltall: Graffiti-Projektwoche der ZFA3, Teil 1
  • Anstatt nach Bern ins Weltall: Graffiti-Projektwoche der ZFA3, Teil 1
  • Anstatt nach Bern ins Weltall: Graffiti-Projektwoche der ZFA3, Teil 1
  • Anstatt nach Bern ins Weltall: Graffiti-Projektwoche der ZFA3, Teil 1
Verfasst von

Anstatt nach Bern ins Weltall: Graffiti-Projektwoche der ZFA3, Teil 1

Am GIBZ verfassen wir Lernenden im letzten Schuljahr zur Erreichung des Fähigkeitszeugnisses eine Vertiefungsarbeit (VA). Damit wir diese VA im nächsten Jahr möglichst professionell erstellen können, üben wir mit dem diesjährigen Probelauf die dafür nötigen Kompetenzen.

Wir – Lernende aus dem 3.Lehrjahr der Zeichner-Klasse Fachrichtung Architektur ZFA3, – behandeln als Klasse eine gemeinsame Probe-Vertiefungsarbeit.

Das Thema dieses Klassenprojektes ist die Gestaltung eines kollektiven Graffitis auf einer Baustellenwand. Das Probe-VA-Projekt wird mit unserer ursprünglich in Bern geplanten Zeichnungswoche kombiniert, die jedoch wegen den Covid-19-Einschränkungen nicht durchgeführt werden kann.
Deshalb organsierten wir zusammen dieses Graffiti-Projekt in Zug und freuen uns sehr drauf 🙂

Am 15. Juni hat nun die “Zeichnungswoche” der ZFA3 begonnen. Am Morgen stellte sich unser Kursleiter für diese Projektwoche vor:  Sein Name ist Raphael Fahrni und er ist professioneller Sprayer.

Den ganzen Vormittag über skizzierten wir Ideen zum Thema Weltall. Am  Nachmittag übten wir dann die Kunst des Sprayens an eigens organisierten Übungswänden auf dem GIBZ-Areal.

Am nächsten Tag begannen wir mit dem richtigen Projekt. Die Baustellenwände einer echten Baustelle am Stadtrand von Zug wurden zuerst komplett schwarz grundiert. Später begann jeder mit den first Lines. Klar, sind wir alle sehr gespannt, wie unsere Graffitis herauskommen werden – ein Graffiti zu erstellen ist eine Kunst!

In der Bildgalerie (oben) schon mal einige Eindrücke unserer ersten Versuche…

Am Freitag, 19. Juni, gibt es einen weiteren Blogbeitrag zu unserem Klassenprojekt. Dort sehen wir dann die Ergebnisse – wir sind freudig gespannt!

Hier der Folgebeitrag

Text: Arnela Tanusaj, ZFA3
Fotos: Remo Stadlin, ZFA3

Bearbeitung Beitrag: Brigit Weiss, Blogteam

6 Kommentare deaktiviert für Anstatt nach Bern ins Weltall: Graffiti-Projektwoche der ZFA3, Teil 1 561 17 Juni, 2020 AKTIV Juni 17, 2020

Folge uns

Verwandter Beitrag