Griäss di Zug! Leonardo da Vinci - Brixener Partnerinstitutionen besuchen das GIBZ
Griäss di Zug! Leonardo da Vinci – Brixener Partnerinstitutionen besuchen das GIBZ
Verfasst von

Griäss di Zug! Leonardo da Vinci – Brixener Partnerinstitutionen besuchen das GIBZ

Seit rund zwei Jahren arbeitet das GIBZ mit zwei Berufsschulen in Brixen im Bereich Austauschpraktika für Lernende zusammen. Brixen ist ein reizendes Städtchen, rund 40 km nordöstlich von Bozen gelegen mit knapp 22‘000 Einwohnern und einer spannenden Geschichte als ehemaliger Bischofssitz. Nach Besuchen unserer Schulleitung und Bereichsverantwortlichen bei unseren Brixener Partnerinstitutionen, durften wir heuer die folgende Delegation aus dem Südtirol bei uns begrüssen:

 

Unsere Gäste der Landesberufsschule Emma Hellenstainer

Frau B. Gasser da Rui, Schuldirektorin

Herr R. Steinkasserer, Fachleiter Köche

 

Unsere Gäste der Landesberufsschule Josef Tschuggmall

Herr M. Rederlechner, Schuldirektor

Herr S. Torggler, Abteilungsleiter KFZ

Herr G. Mayrhofer, Abteilungsleiter Tischler

Frau M. Obergasser, Koordinatorin LdV

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Mit der Unterstützung der Landesberufsschulen Hellenstainer und Tschuggmall  finden meist dreiwöchige Berufspraktika im Austausch statt, und zwar für die Berufe Automobilmechatroniker  (KFZ-Mechatroniker), Schreiner (Tischler) und Köche.  Auch ein leistungsstarker Automobilfachmann fände im Südtirol einen Praktikumsbetrieb.  Für alle drei Berufe stehen in Brixen und Umgebung spannende Lehrbetriebe bereit, die unsere Lernenden aufnehmen und sie in ihrem beruflichen Weiterkommen unterstützen. Auch unsere Lehrbetriebe bieten den Südtiroler Lehrlingen interessante Einblicke, ein paar davon konnten wir mit unseren Gästen aus dem Südtirol in der kurzen Zeit auch besichtigen, wodurch sich wichtige Kontakte ergaben.

Die gegenseitigen Besuche der Partner im Bereich Auslandspraktika Leonardo da Vinci sind wichtig, um die Zusammenarbeit stetig zu verbessern, die Abläufe zu optimieren und die Kooperation über die Grenzen zu festigen und so ein wertvolles, grenzübergreifendes Netzwerk rund um die Berufsbildung aufzubauen.

 

Ganz herzlichen Dank an die beteiligten Zuger Lehrbetriebe

Bereich Automobilberufe: AMAG, Cham und Porsche, Rotkreuz

Bereich Schreiner: Stuber Team, Rotkreuz und Schreinerei Brändle, Zug

Bereich Köche: Kantonsspital und Restaurant Fontana, Baar und Rathauskeller, Zug

für Ihre Gastfreundschaft und die spannenden Betriebsführungen und Gespräche.

 

Liebe Brixener, wir danken für den lebhaften Gedankenaustausch, die angeregten Fachgespräche, eure Ideen und für eure «Aussensicht», ihr wart unkomplizierte, humorvolle und einfach tolle Gäste. Servus und auf bald!

 

Alles Wissenswerte zu Auslandspraktika finden Sie auf der Leonardo Homepage: http://mobil.gibz.ch/Leonardo

Text und Fotos: Andrea Turtschi, Koordinatorin am GIBZ für Auslandsaufenthalte Leonardo da Vinci. Sie gibt Ihnen auch gerne weitere Auskunft (E-Mail: mobil@gibz.ch)

1 0 558 19 Juni, 2018 AKTIV Juni 19, 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns

Verwandter Beitrag