„Grüezi - Griaß eahna!” - Zug grüsst Deggendorf
„Grüezi – Griaß eahna!” – Zug grüsst Deggendorf
Verfasst von

„Grüezi – Griaß eahna!” – Zug grüsst Deggendorf

Seit rund fünf Jahren arbeitet das GIBZ mit der Berufsschule 1 in Deggendorf im Bereich Austauschpraktika für Lernende zusammen. Deggendorf ist ein reizendes Städtchen mit gut 36’000 Einwohnern im niederbayerischen Landkreis Deggendorf. Die Hochschulstadt wird aufgrund ihrer Lage im Donautal, am Fusse der Berge des bayerischen Waldes auch als „Tor zum Bayerischen Wald“ bezeichnet. Deggendorf bietet ein gutes Umfeld für Unternehmen und für unsere Lehrlinge interessante Praktikums-plätze.

Unsere Gäste vom 15. bis 17. Mai 2019

– Herr Ernst Ziegler, Schulleiter
– Herr Markus Lautenbacher, Koordinator Auslandspraktika und Fachbetreuer Bauberufe
– Herr Michael Bauer, Fachbetreuer Metalltechnik inkl. Sanitär

Das Förderprogramm für die Berufsbildung «Leonardo da Vinci» ermöglicht Lernenden eine Horizonterweiterung durch ein Berufspraktikum im Ausland. Die meist dreiwöchigen Austausche organisieren wir mit unserer Partnerschule in Deggendorf für die folgenden Berufe: Coiffeure, Sanitärinstallateure, Elektroinstallateure, auch ein leistungsstarker Montageelektriker fände in Bayern einen Praktikumsbetrieb, Elektroniker und Maurer.

Für alle sechs Berufe stehen in Deggendorf und Umgebung spannende Lehrbetriebe bereit, die unsere Lernenden aufnehmen und sie in ihrem beruflichen Weiterkommen unterstützen. Auch unsere Lehrbetriebe bieten den deutschen Lehrlingen interessante Einblicke, ein paar davon konnten wir mit unseren Gästen aus Niederbayern in der kurzen Zeit auch besichtigen, wodurch sich wichtige Kontakte ergaben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ganz herzlichen Dank an die beteiligten Zuger Lehrbetriebe für ihre Gastfreundschaft und die spannenden Betriebsführungen und Gespräche.

– Tobias Hürlimann, Sanitär Heizung Schlosserei, Walchwil
– Niedermann AG, Haustechnik, Baar
– Landis Bau AG, Zug

Die gegenseitigen Besuche der Partner im Bereich Auslandspraktika Leonardo da Vinci sind wichtig, um die Zusammenarbeit stetig zu verbessern, die Abläufe zu optimieren und die Kooperation über die Grenzen zu festigen und so ein wertvolles, grenzübergreifendes Netzwerk rund um die Berufsbildung aufzubauen.

Liebe Deggendorfer, wir danken für den lebhaften Gedankenaustausch, die angeregten Fachgespräche, eure Ideen und für eure „Aussensicht“ – ihr wart unkomplizierte, humorvolle und einfach tolle Gäste.
Servus und auf bald!

Text und Fotos: Andrea Turtschi

Weitere Informationen zu den Auslandspraktika bei:

Andrea Turtschi, Koordinatorin am GIBZ für Auslandsaufenthalte Leonardo da Vinci, gibt Ihnen auch gerne weitere Auskunft (E-Mail: mobil@gibz.ch)

Alles Wissenswerte zu Auslandspraktika finden Sie auf der Leonardo Homepage:
http://mobil.gibz.ch/leonardo

1 0 161 23 Mai, 2019 AKTIV Mai 23, 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns

Verwandter Beitrag