Berufspraktika im Ausland - Jahresbericht Leonardo Da Vinci (LdV)
Berufspraktika im Ausland – Jahresbericht Leonardo Da Vinci (LdV)
Verfasst von

Berufspraktika im Ausland – Jahresbericht Leonardo Da Vinci (LdV)

Unsere Lernenden im europäischen Austausch, Schuljahr 2017/18

Im vergangenen Schuljahr nahmen Lernende des GIBZ aus 11 verschiedenen Lehrberufen am Austauschprogramm Leonardo da Vinci teil und verbrachten insgesamt fast 600 Tage im Ausland.

Die Koordinationsstelle am GIBZ hat im Schuljahr 2017/18 46 Mobilitäten für Lernende und Berufsbildungsfachkräfte organisiert. Bereits ermöglichten über 60 Lehrbetriebe ihren Lernenden ein Praktikum im Ausland.

Das GIBZ arbeitet weiterhin mit seinen bewährten Partnerinstitutionen in Deutschland, Italien (Südtirol), in der Slowakei und in England zusammen. Erstmals absolvierten eine Zeichnerin und ein Sanitärinstallateur ein Praktikum in Bournemouth. Nach Lehrabschluss haben zwei Lernende zum ersten Mal einen Aufenthalt von 3 Monaten in England verbracht. Dies ist für Lernende der Grundbildung und BM-Lernende bis 12 Monate nach Abschluss möglich. Ein Berufspraktikum im fremdsprachigen Ausland lässt sich auch mit einem Sprachkurs kombinieren.

In diesem Schuljahr besuchten uns 17 Fachpersonen aus unseren Partnerorganisationen:

Im April weilten die Organisatoren und Experten der technischen Ausbildungsmodule EMEU (Engineering Mobility in Europe) für die Berufe Automatiker, Konstrukteure und Polymechaniker in Zug. Danach führten wir intensive Gespräche mit Vertretern unserer Vermittlungsagentur UK Guardians, Bournemouth und stellten die Schweizer Berufsbildung und zahlreiche Berufe am GIBZ im Detail vor. Wertvoll waren auch die Zusammenkünfte mit unseren beiden Partnern, der Landesberufsschulen Tschuggmall und Hellenstainer aus Brixen/Südtirol, wo die Schulleiter und Fachlehrer 4 Tage am GIBZ zum Wissensaustausch verbrachten.

Ein besonderes Highlight in diesem Jahr war unser Beitrag mit einem Interview mit Raoul Kuratle, Zeichner FA, zum Radiotag der Berufsbildung, der am 16.05.2018 auf Radio Sunshine und Radio Central gesendet wurde. Hören Sie doch mal rein: Lehrstellentag Auslandspraktika vom 16.05.2018

Der Antrag des GIBZ auf Fördermittel für Mobilitäten bei der Schweizer Nationalagentur Movetia wurde im Mai 2018 vollumfänglich bewilligt und mit den Prädikaten sehr gut/sehr gut/gut bedacht. Die Finanzierung unserer Berufspraktika im Ausland ist damit bereits bis 2020 gesichert.

Weitere Informationen zu den Auslandspraktika bei:

Andrea Turtschi, Koordinatorin am GIBZ für Auslandsaufenthalte Leonardo da Vinci gibt Ihnen gerne weitere Auskunft (E-Mail: mobil@gibz.ch)

Alles Wissenswerte zu Auslandspraktika finden Sie auf der  Homepage Leonardo Da Vinci

Gut zu wissen: die Erfahrungsberichte von Lernenden, die ein Berufspraktikum im Ausland absolviert haben, finden Sie hier auf diesem Blog unter den Tags „Auslandspraktikum“ oder „Leonardo da Vinci“.

 

Text und Foto: Andrea Turtschi

2 Kommentare deaktiviert für Berufspraktika im Ausland – Jahresbericht Leonardo Da Vinci (LdV) 1249 04 September, 2018 AKTIV September 4, 2018

Folge uns

Verwandter Beitrag