Namwala 5 - die Secondary School
  • Namwala 5 – die Secondary School
  • Namwala 5 – die Secondary School
  • Namwala 5 – die Secondary School
  • Namwala 5 – die Secondary School
  • Namwala 5 – die Secondary School
  • Namwala 5 – die Secondary School
  • Namwala 5 – die Secondary School
  • Namwala 5 – die Secondary School
  • Namwala 5 – die Secondary School
  • Namwala 5 – die Secondary School
Verfasst von

Namwala 5 – die Secondary School

Reise in eine ferne Welt  
Liebe Leserinnen und Leser

Ich bin noch gar nicht gross dazu gekommen euch genaueres über die Schule zu berichten. Die Namwala Secondary School ist ein Internat, welches 1970 vom damaligen Präsidenten Dr. Kenneth David Kaunda eröffnet wurde. Wie schon mal erwähnt, hat die Schule rund 1500 Internatsschüler, dazu kommen noch einmal 300 Tagesschüler. Die Schule beschäftigt rund 60 Lehrer und viele weitere Angestellte.

Mit 44 Gebäude umfasst das Areal des Internats geschätzt 90‘000m2. Die gesamte Fläche, die zur Schule gehört, ist jedoch um ein vielfaches grösser.

Obwohl die Schule Platz für so viele Schüler bietet, steigt der Zuwachs mit jedem Jahr. Der Ausbau und die Verbesserung der Infrastruktur sind daher unerlässlich. Ein neuer Schultrakt ist beinahe fertiggestellt und ein weiterer in Planung.

Dank der Unterstützung aus der Schweiz ist bereits viel erreicht worden, doch besteht noch viel Handlungsbedarf. Vor allem die sanitären Anlagen müssten dringend saniert werden. Wie mir zu Ohren gekommen ist, werden dafür schon erst Vorbereitungen getroffen.

Meine Ferien sind letzte Woche zu Ende gegangen und ich bin sogleich wieder in den Alltag eingetaucht. Leider schritt mein Projekt nicht wie geplant voran. Einiges ist dazwischen geraten. Einerseits hat es diese Woche wieder vermehrt Stromausfälle gegeben, die mich zum Pausieren gezwungen haben. Andererseits hat ein kleineres Projekt Priorität erhalten.

Da die Regenzeit bald beginnt, müssen die Lagerräume der Matratzen besser gegen Feuchtigkeit geschützt werden. Insgesamt gibt es 4 solcher Lagerräume. Wir haben die Fensteraussparungen mit Blechen zugeschweisst. Sie verhindern, dass der Wind den Regen in den Raum treiben kann.

Dabei ist es zu einem Unglück gekommen. Funken haben einige Matratzen entzündet. Erstaunlich schnell haben sich die Flammen ausgebreitet. Im ersten Moment war ich sehr erschrocken über den Anblick. Die Flammen sind an der Decke entlang gekrochen und der Rauch hat das Atmen erschwert. Zusammen mit einigen Schülern haben wir die Matratzen welche noch nicht Feuer gefangen hatten, aus dem Raum geschafft, um zu verhindern das sich das Feuer weiter ausbreitet. Anschliessend haben wir mit ein paar Eimern und viel Manpower den Brand bekämpft. Zum Glück hatte es in unmittelbarer Nähe des Feuers grosse Fässer mit Wasser, so war es uns möglich das Feuer innerhalb einer halben Stunde unter Kontrolle zu bringen.

Ich bin nur froh, dass dabei niemand verletzt wurden und sich niemand eine Rauchvergiftung zugezogen hat. Der Schaden, der dabei entstanden ist, ist zum Glück erstaunlich klein ausgefallen. Nur gerade 10 Matratzen sind nicht mehr verwendbar. Die Dachbalken oberhalb des Brandherdes sind nur angesengt ansonsten jedoch noch voll tragfähig.

Als Konsequenz dieses Vorfalles werden wir nun die Matratzen vor den Schweissarbeiten aus den Lagern entfernen.

Abgesehen von diesem Zwischenfall hat sich aber auch Angenehmes ereignet. Der erste richtige Regenfall ist über Namwala nieder gegangen. Er hat die Temperaturen auf ein angenehmes Niveau sinken lassen. Schon jetzt kann man sehen wie sich meine Umwelt zu verändern beginnt. Das Grün der Pflanzen wird kräftiger und überall wimmelt es nur so von Insekten. Ich habe bereits Käfer gesehen, die so gross sind wie Mäuse und eine Kröte die grösser war als ein Meerschweinchen. Leider hatte ich beide Male meine Kamera nicht dabei, um den Anblick festzuhalten.

Ich bin schon gespannt, was mir als nächstes über den Weg läuft!

Liebe Grüsse aus Namwala
Elias Kläy

1 Kommentare deaktiviert für Namwala 5 – die Secondary School 2891 04 Dezember, 2014 AKTIV Dezember 4, 2014

Folge uns

Verwandter Beitrag