Suchen statt Googeln#5: Startpage.com - die diskrete Suchmaschine
Suchen statt Googeln#5: Startpage.com – die diskrete Suchmaschine
Verfasst von

Suchen statt Googeln#5: Startpage.com – die diskrete Suchmaschine

In einem Artikel der Zeitschrift K-Tipp, Ausgabe Nr. 13 / 2020, wurde die Suchmaschine “Startpage” vorgestellt. Laut dem Artikel des K-Tipps, hat die Suchmaschine bei einem Test der deutschen Stiftung Warentest mit Bestnote abgeschnitten (K-Tipp, 2020, S. 20).

Doch ist die Suchmaschine wirklich so diskret? Und inwiefern unterscheidet sich Startpage vom Giganten “Google”?

Vorteile von Startpage:

  • Suchen ohne getrackt zu werden: Dies ist möglich, da Startpage weder Tracking- noch Identifizierungscookies verwendet
  • die Suchmaschine teilt oder sammelt keine privaten Informationen und verkauft diese auch nicht weiter
  • Startpage bietet die Funktion «Anonyme Ansicht», dadurch können die Suchergebnis anonym gesichtet werden. Denn sobald ein Suchergebnis angeklickt wird, wird der Schutz von Startpage.com verlassen. Um die Suchergebnisse anonym zu sichten, müsst ihr wie folgt vorgehen:

Ihr gebt den Suchbegriff in das Suchfeld von Startpage ein und bestätig dies mit der Enter-Taste oder Lupe. Bevor ihr das Suchergebnis anklickt, welches euch interessiert, müsst ihr die «Anonyme Ansicht» anwählen (siehe Bild unten). Tut ihr dies nicht werden, sobald ihr auf die externe Seite verwiesen werdet, womöglich Tracking- und Identifikationscookies etc. verwendet und eure Daten gesammelt.

Ihr wollt diskreter auf eurem Smartphone herumsurfen? Auch dafür hat Startpage eine Lösung. Hier findet ihr die Anleitung, wie ihr Startpage auf eurem mobilen Gerät zur Standardsuchmaschine macht (für IOS und Android):

https://support.startpage.com/index.php?/de/Knowledgebase/Article/View/1134/0/wie-mache-ich-startpage-im-mobilen-firefox-android-ios-zu-meiner-standardsuchmaschine

Die grosse Frage bleibt: Wie kann sich die Suchmaschine finanzieren und gratis verfügbar sein, ohne Daten zu sammeln? Dies geschehe, laut den Policies von Startpage, durch Anzeigen die nicht getrackt werden.

Wie sie dies genau tun und ob dies wirklich stimmt, könnt ihr im Zitat unten nachlesen. Weiter Informationen zu den Richtlinien könnt ihr auch auf deren Startseite unter “unsere Datenschutzrichtlinien” genauer nachlesen:

[…] Unsere Suchergebnisse können ein paar klar gekennzeichnete „gesponserte Links“ enthalten, mit denen wir Geld verdienen und unsere Betriebskosten decken. Diese Links werden von Plattformen wie Google AdSense abgerufen. Um Klickbetrug zu verhindern, werden einige nicht-identifizierende Systeminformationen gemeinsam genutzt. Da wir jedoch niemals persönliche Informationen teilen oder solche, die dich eindeutig identifizieren können, sind die von uns angezeigten Werbeeinschaltungen nicht mit einem einzelnen User verknüpft. […]

     Quelle und Copyright: © Startpage, 2020. Verfügbar unter: https://www.startpage.com/de/privacy-policy/ [18.08.20]

 

Fazit: Nun ja – so ganz ohne Datensammeln geht es auch bei Startpage nicht. Aber die Suchmaschine ist transparent und bietet in puncto Datenschutz und Datensammeln sicherlich die bessere Alternative als Google.

 

Text: Sophia Leguizamón, Informationsspezialistin FH, GIBZ Mediathek

0 Kommentare deaktiviert für Suchen statt Googeln#5: Startpage.com – die diskrete Suchmaschine 106 04 November, 2020 INFORMATIV November 4, 2020

Folge uns

Verwandter Beitrag