Talentförderung am GIBZ - Lernende räumen Preise ab
  • Talentförderung am GIBZ – Lernende räumen Preise ab
  • Talentförderung am GIBZ – Lernende räumen Preise ab
  • Talentförderung am GIBZ – Lernende räumen Preise ab
  • Talentförderung am GIBZ – Lernende räumen Preise ab
  • Talentförderung am GIBZ – Lernende räumen Preise ab
Verfasst von

Talentförderung am GIBZ – Lernende räumen Preise ab

Sei es die Prämierung mit einem Menü oder eine Handprothese aus dem 3D-Drucker – die Lernenden am GIBZ haben im letzten Monat tolle Preise abgeräumt:

GIBZ-Lernende als Köchin/Koch EFZ haben sich als Gruppe „Alleskönner“ am Wettbewerb „Gastro Elite“ im Rahmen der Messe OFFA gegen die Konkurrenz durchgesetzt und gesiegt.
Die fünf Jungköchinnen und -köche Pascal Arnold (Restaurant Kreuz, Altdorf), Fabian Duss (Gasthaus Hirschen, Oberägeri), Miriam Fassbind (Restaurant Aesch, Walchwil), Yael Holzgang (Swiss Holidaypark, Morschach) und Erika Kälin (Restaurant Kubli, Glarus) konnten die Wettbewerbsaufgabe, ein 3-Gang-Menü für 70 Personen zu kreieren, mit Bravour meistern.

Gewinnerin Miriam Fassbind: «Ich kann es nur jedem Lernenden empfehlen, an vielen Wettbewerben teilzunehmen. Es war auch sehr lehrreich, in einer Showküche zu arbeiten.»

Ebenfalls erfolgreich waren die beiden Lernenden Jan Lott und Jason Bläsig am Finale von Schweizer Jugend forscht (SJf) in Lugano. Im Rahmen der IdPA (Interdisziplinäre Projektarbeit) verfolgten die Lernenden das Projekt der Handprothese, die mit Hilfe des 3D-Druckers erstellt wurde, weiter. Bereits im vergangenen Januar durften der angehende Konstrukteur Jan Lott und Automatiker Jason Bläsig am Vorselektionsworkshop von SJf antreten. Ihre Arbeit kam eine Runde weiter und die Fragestellung wurde weiterentwickelt.

Schlussendlich krönte die Auszeichnung «Sehr gut» ihre Arbeit und sie erhielten den Sonderpreis des Instituts für Geistiges Eigentum IGE. Die Lehrbetriebe Roche Diagnostics International AG und die V-Zug AG trugen massgeblich zum Erfolg der Lernenden bei.

Herzliche Gratulation an alle Lernenden zu diesem Erfolg.

Ausblick auf den nächsten Wettbewerb: Mit Jenaya Schregenberger, angehende Fachfrau Gesundheit EFZ, wird noch in diesem Schuljahr eine weitere Lernende mit einem Talentkurs unterstützt. Die regionalen Berufsmeisterschaften im Beruf Fachfrau/Fachmann Gesundheit EFZ beginnen im Herbst 2022 anlässlich der Zentralschweizer Bildungsmesse ZEBI in Luzern. Jenaya Schregenberger will sich dieser Herausforderung stellen und die regionale Berufsmeisterschaft gewinnen, sodass sie als weiterer Schritt an den nächsten SwissSkills ihren Berufsstolz unter Beweis stellen kann. Die engagierte junge Berufsfrau im zweiten Ausbildungsjahr nimmt den grossen zeitlichen Aufwand des Trainings gerne auf sich.

«Ich liebe meinen Beruf, er ist für mich auch eine Berufung. Weil ich meine Ausbildung aus Überzeugung gewählt habe, fällt es mir auch leichter, alles unter einen Hut zu bringen. Schliesslich werde ich sowohl von meinem Ausbildungsbetrieb (dem Alterszentrum Büel) also auch von meiner Familie ermuntert und unterstützt.» Mit einem Coach wird sie fortan im medizinaltechnischen Zimmer des GIBZ die Prüfungsaufgaben trainieren.

Wir drücken bereits jetzt die Daumen und wünschen viel Erfolg!

Text: Claudia Hegglin, Leiterin Talentförderung
Fotos: zVg, Daniel Schmidlin

2 Kommentare deaktiviert für Talentförderung am GIBZ – Lernende räumen Preise ab 143 13 Mai, 2022 AKTIV Mai 13, 2022

Folge uns

Verwandter Beitrag