S hät Schnee, juhee! – oder: Wie die ZFA3A Corona trotzt
  • S hät Schnee, juhee! – oder: Wie die ZFA3A Corona trotzt
  • S hät Schnee, juhee! – oder: Wie die ZFA3A Corona trotzt
  • S hät Schnee, juhee! – oder: Wie die ZFA3A Corona trotzt
  • S hät Schnee, juhee! – oder: Wie die ZFA3A Corona trotzt
  • S hät Schnee, juhee! – oder: Wie die ZFA3A Corona trotzt
  • S hät Schnee, juhee! – oder: Wie die ZFA3A Corona trotzt
Verfasst von

S hät Schnee, juhee! – oder: Wie die ZFA3A Corona trotzt

Winterausflug der Zeichner/-innen ZFA3A zum Schattwäldli Zugerberg 

Eigentlich war für die Klasse ZFA3A geplant, in der  Schulwoche vom 11.01. – 15.01.2021 aufs Eisfeld sowie ins Sports Zugerland zu gehen, aber da es neue Weisungen vom Bundesrat gab, mussten diese Freizeitanlagen schliessen. Also suchten wir eine Alternative. Als erste Idee kam uns eine Wanderung vom Zugerberg hinunter nach Zug in den Sinn. Daraus entstanden weitere Vorschläge und schliesslich der Plan, am Freitag einen Ausflug auf den Zugerberg zu machen und dort unseren Schultag zu verbringen.

Die Klasse ZFA 3a beschloss, die Fächer Allgemeinbildung und Sport zu verbinden, indem das ABU-Thema «Ich bin von Kultur umgeben» mit dem Bauen von Schneeskulpturen (mit dem vielen Neuschnee 🙂 ) umgesetzt wurde.

Die Organisation lief sehr gut und so wurden von unserem ABU-Lehrer Simon Haueter bei der Korporation Zug Schaufeln und Schneeblock-Kisten organisiert, Mara Rickenbacher buk Brot für die ganze Klasse und der Kochtopf wurde vom Pfader und späteren Feuerchef Alexander Hegglin mitgebracht. Sonst war jeder für seine persönliche Ausrüstung selbst verantwortlich, da Schnee angesagt war… sehr viel Schnee! Wie sich später herausstellte, ein meteorologisches Top-Ten-Ereignis!
Da die Klasse vorher am GIBZ noch eine Prüfung schreiben musste und drei Vorträge vorbereitet waren, konnten wir uns erst um 10:00 Uhr auf den Weg machen. Anfangs bestand noch Hoffnung, dass die Zugerbergbahn im Verlauf des Tages noch fahren würde…Trotz acht schaufelnden Stadtarbeitern war dies bei andauerndem Schneefall unmöglich. So wichen die meisten auf die Ersatzbusse aus oder wanderten zu Fuss auf den Zugerberg. Christoph Mahler nahm auch den Rückweg unter die eigenen Füsse und wanderte über den Zugerberg heim nach Unterägeri! «Isch chli asträngend xi zum Schluss dur de höchi Schnee!» 

Trotz Corona, Wetterkapriolen und Ausfall des ÖV, konnten wir einen speziellen und – im Vergleich zum normalen Unterricht im Schulzimmer – unvergesslichen Tag auf dem Zugerberg verbringen.

Text und Fotos: Mara Rickenbacher
Bearbeitung: Brigit Weiss, Blogteam

16 Kommentare deaktiviert für S hät Schnee, juhee! – oder: Wie die ZFA3A Corona trotzt 417 20 Januar, 2021 AKTIV Januar 20, 2021

Folge uns

Verwandter Beitrag