ZFI 4: Die Göscheneralp-Exkursion
  • ZFI 4: Die Göscheneralp-Exkursion
Verfasst von

ZFI 4: Die Göscheneralp-Exkursion

Naturdamm KW Göschenen
Anfangs September 2016 hatten wir, Zeichnerinnen und Zeichner der Fachrichtung Ingenieurbau ZFI 4, das Vergnügen uns auf die Göscheneralp zu begeben, um uns den Naturdamm KW Göschenen näher anzuschauen.

Wir wurden auf der Göscheneralp von Herrn Kurt Müller herzlich empfangen. Am Anfang bekamen wir Hintergrundinformationen zum Staudamm. 1955 hat man auf 1’800 m ü.M. mit dem Bau des Kraftwerkes Göschenen begonnen und somit auch mit dem Bauwerk des Staudammes. Bevor der Staudamm errichtet werden konnte, musste man vorgängig eine 11 km lange Strasse bauen. Diese wurde von 1952 bis 1955 erbaut.

Der Staudamm, ein begrünter Erddamm, hat eine Höhe von 155 Meter und eine Länge von 540 Meter. Der Dammfuss beträgt 700 Meter. Der Stausee wurde darauf ausgelegt, 75 Millionen Kubikmeter Wasserinhalt zu speichern. Um den Damm erstellen zu können, hat man insgesamt 9.3 Millionen Kubik Material gebraucht. Somit ist der Staudamm von aussen, sowie von  innen ein sehr bemerkenswertes Bauwerk.

Für uns angehende Zeichner war es ein sehr spannendes Erlebnis, so ein Bauwerk genauer betrachten zu können. Ich meine, welches Zeichner-Herz schlägt schon nicht schneller, bei der Planung eines so unglaublichen Bauwerkes?

Einen herzlichen Dank an Herrn Müller von der Kraftwerk Göschenen, den beiden Exkursionsorganisatoren Kevin Epp und Raffael Baumann, sowie unserer Lehrerin Frau Franziska Stähli, die uns diese Exkursion überhaupt ermöglicht hat.

Bild und Text: Klasse ZFI 4

1 Kommentare deaktiviert für ZFI 4: Die Göscheneralp-Exkursion 1947 16 Dezember, 2016 AKTIV Dezember 16, 2016

Folge uns

Verwandter Beitrag