Erneuerung der WLAN-Infrastruktur am GIBZ – neu mit eduroam-Zugang
Erneuerung der WLAN-Infrastruktur am GIBZ – neu mit eduroam-Zugang
Verfasst von

Erneuerung der WLAN-Infrastruktur am GIBZ – neu mit eduroam-Zugang

Beat Schilliger, Leiter Fachstelle IT-Technik GIBZ, beantwortet Fragen, die im Zusammenhang mit der neuen WLAN-Infrastruktur auftauchen könnten.

Was haben das MIT (Massachusetts Institute of Technology), die ETH Zürich und das GIBZ gemeinsam?

Benutzer dieser (und vieler anderer) Institutionen können die WLAN-Infrastruktur voneinander nutzen!

Was bedeutet das?

Der Netzwerk-Account des GIBZ kann ab sofort genutzt werden, um sich mit den eduroam-Netzwerken der weltweit verteilten eduroam-Partnern zu verbinden.
Mehr darüber ist unter der folgenden URL zu finden: https://cat.eduroam.org/

Wie funktioniert das?

Da die Benutzernamen des GIBZ-Netzwerks weltweit nicht einmalig sind, muss über einen sogenannten Suffix angegeben werden, in welchem Netzwerk die sogenannten Credentials (Zugangsdaten, im Falle des GIBZ Benutzername und Passwort) hinterlegt sind. Dem Benutzernamen des GIBZ (z.B. hmuster) muss der Suffix @gibz.edu-zg.ch angehängt werden. Somit lautet der vollständige Benutzername von hmuster zur Nutzung der SSID eduroam: hmuster@gibz.edu-zg.ch (ist KEINE gültige E-Mailadresse!)

Was passiert mit den WLAN-Netzwerken (SSIDs) GIBZ, gibz und GIBZ5?

Diese SSIDs werden mittelfristig ausser Betrieb gesetzt. Daher macht es Sinn, die mobilen Geräte möglichst schnell für die Nutzung von eduroam einzurichten.

Wie kann ich mich mit eduroam verbinden?

Wählen Sie das entsprechende Funknetz auf Ihrem mobilen Gerät aus. Als Benutzername geben Sie Ihren Benutzernamen des GIBZ-Netzwerks gefolgt von @gibz.edu-zg.ch ein. Das Passwort ist dasselbe, mit dem Sie sich an den GIBZ Arbeitsstationen bzw. bei EDUZug anmelden.

 

Sollten Probleme auftreten, erhalten Sie unter https://cat.eduroam.org Hilfe zur Konfiguration (wählen Sie als Heimatorganisation edu-zg.ch und als Benutzergruppe gibz.edu-zg.ch aus). Für Windows, Android und iOS stehen entsprechende Programme bzw. Apps zur Verfügung.

Wird die WLAN-Infrastruktur des GIBZ auf dem momentanen Stand verbleiben?

Nein! Die momentan am GIBZ verbaute WLAN-Infrastruktur arbeitet nach einem vor 7 Jahren eingeführten Standard. Die von dieser Infrastruktur genutzte Technologie kann die heutigen Bedürfnisse an ein Funknetzwerk nicht mehr abdecken, was sich in Verbindungsabbrüchen und geringen Durchsatzraten äussert. Im Laufe des Jahres 2018 werden alle WLAN-AccessPoints ersetzt, um v.a. in den Unterrichtsräumen ein stabiles WLAN-Netzwerk zur Verfügung stellen zu können.

Text & Bilder: Beat Schilliger, Leiter Fachstelle IT-Technik GIBZ

1 0 714 25 Mai, 2018 INFORMATIV Mai 25, 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns

Verwandter Beitrag