Great Experience in Irland im Rahmen eines Weiterbildungsaufenthaltes VETPRO von Laura Moell und Caroline Lüscher
  • Great Experience in Irland im Rahmen eines Weiterbildungsaufenthaltes VETPRO von Laura Moell und Caroline Lüscher
  • Great Experience in Irland im Rahmen eines Weiterbildungsaufenthaltes VETPRO von Laura Moell und Caroline Lüscher
  • Great Experience in Irland im Rahmen eines Weiterbildungsaufenthaltes VETPRO von Laura Moell und Caroline Lüscher
  • Great Experience in Irland im Rahmen eines Weiterbildungsaufenthaltes VETPRO von Laura Moell und Caroline Lüscher
  • Great Experience in Irland im Rahmen eines Weiterbildungsaufenthaltes VETPRO von Laura Moell und Caroline Lüscher
  • Great Experience in Irland im Rahmen eines Weiterbildungsaufenthaltes VETPRO von Laura Moell und Caroline Lüscher
  • Great Experience in Irland im Rahmen eines Weiterbildungsaufenthaltes VETPRO von Laura Moell und Caroline Lüscher
  • Great Experience in Irland im Rahmen eines Weiterbildungsaufenthaltes VETPRO von Laura Moell und Caroline Lüscher
  • Great Experience in Irland im Rahmen eines Weiterbildungsaufenthaltes VETPRO von Laura Moell und Caroline Lüscher
  • Great Experience in Irland im Rahmen eines Weiterbildungsaufenthaltes VETPRO von Laura Moell und Caroline Lüscher
Verfasst von

Great Experience in Irland im Rahmen eines Weiterbildungsaufenthaltes VETPRO von Laura Moell und Caroline Lüscher

Leonardo da Vinci (LdV) bietet Berufsbildungsfachkräften die Möglichkeit für einen Weiterbildungsaufenthalt im Ausland und in der Schweiz. Die beiden Berufsschullehrerinnen Laura Moell und Caroline Lüscher haben dieses Angebot genutzt und während ihrem Irland-Aufenthalt eigene Weiterbildung mit Betreuung von Lernenden kombiniert.

Laura: «Vor Ort in Dublin haben wir bei meiner Landung einen Rollentausch gemacht: ich wurde von meinen 3 ehemaligen Lernenden in die Finessen der Grossstadt mit z.B. SIM-Karte, ÖV- Karte, Trip Buchungssystem und Tipps für Uber oder Taxi Beförderungen nur so überschüttet – dafür war ich sehr dankbar – bin ich doch zum ersten Mal in meinem Leben im zarten Alter von ü50 für drei Wochen ganz alleine verreist.»

Caroline arbeitete für eine Woche in einem Pflegeheim in Kilkenny als Pflegeassistentin. Während ihres Aufenthalts konnte Caroline wertvolle Erfahrungen sammeln und durch den herzlichen Austausch mit dem Team den Arbeitsalltag in Irland näher kennenlernen. Sie führte Gespräche mit den Bewohnern des Pflegeheims und nutzte dabei ihre Englischkenntnisse.
In Dublin traf sie sich mit Lernenden vom GIBZ, die selbst im Auslandpraktikum waren, zu einem gemeinsamen Abendessen und führte dabei angeregte Diskussionen über deren Erfahrungen.
Laura hat «ihre» Lernenden im Betrieb besucht. Dabei konnte sie sich bei einem Rundgang auch selber ein gutes Bild der Situation machen und sie wurde von der HR Leitung über die Fortschritte und das Verhalten der Lernenden informiert. Aufgefallen sind allen Teilnehmenden die Hygieneverhältnisse, welche in Irland doch etwas anders sind als wir es uns in der Schweiz gewohnt sind. Persönliche Händedesinfektionsflaschen für das Pflegepersonal z.B. sind nicht üblich. Ebenso scheinen die ethischen Aspekte anders ausgelegt zu werden als wir das grundsätzlich versuchen zu leben.

Spannend war auch das Feedback bezüglich Ressourcenförderung: Viele Klienten werden einfach von „Kopf bis Fuss“ durch die Pflege gewaschen, ohne darauf zu achten, zu was sie noch selber fähig wären. Hingegen waren unsere Lernenden überrascht, dass die Senioren trotz der scheinbar fehlenden Ressourcenförderung und anderer Hygienemassstäben insgesamt fitter, gesünder und vitaler erschienen als viele Senioren in der Schweiz. Neben gemeinsamen Ausflügen und Abenden haben Laura und Caroline beide auch einen Englischkurs besucht. Dieser Seitenwechsel war für Laura strenger als gedacht:

«Mir machte die Unruhe in der Klasse, die schlechten Stühle ohne Pult und die fehlende Unterrichtstransparenz zu schaffen. Insgesamt bin ich aber sicher einen grossen Schritt weiter gekommen mit meinen Englischkenntnissen und kann nun gut vorbereitet mit dem Projekt Bili FAGE zusammen mit Caroline starten.»

Beide Lehrpersonen sind dem GIBZ und speziell dem Austauschpraktika-Projekt und dem Team mit Andrea T und Carla K. sehr dankbar, dass dieser Aufenthalt ermöglicht und organisiert wurde.

Weitere Informationen zu den Auslandspraktika bei:
Andrea Turtschi, 041 728 3362, Trakt 2, Zimmer 2.302
Carla Kronig, 041 728 3373, Trakt 5, Zimmer 5.203 
Koordinatorinnen am GIBZ für Auslandsaufenthalte Leonardo da Vinci  

E-Mail: mobil@gibz.ch 

Alles Wissenswerte zu Auslandspraktika finden Sie auf der Leonardo Website: http://mobil.gibz.ch/leonardo 

 

 

 

 


Text und Fotos:  Lehrpersonen Laura Moell und Caroline Lüscher
Bearbeitung: Melanie Schumacher, Marketing | Kommunikation

3 Kommentare deaktiviert für Great Experience in Irland im Rahmen eines Weiterbildungsaufenthaltes VETPRO von Laura Moell und Caroline Lüscher 396 03 Oktober, 2023 AKTIV Oktober 3, 2023

Folge uns

Verwandter Beitrag