Traditionelle Vermessungswoche der ZFI3 in Roveredo/Misox
  • Traditionelle Vermessungswoche der ZFI3 in Roveredo/Misox
  • Traditionelle Vermessungswoche der ZFI3 in Roveredo/Misox
  • Traditionelle Vermessungswoche der ZFI3 in Roveredo/Misox
  • Traditionelle Vermessungswoche der ZFI3 in Roveredo/Misox
  • Traditionelle Vermessungswoche der ZFI3 in Roveredo/Misox
  • Traditionelle Vermessungswoche der ZFI3 in Roveredo/Misox
  • Traditionelle Vermessungswoche der ZFI3 in Roveredo/Misox
  • Traditionelle Vermessungswoche der ZFI3 in Roveredo/Misox
  • Traditionelle Vermessungswoche der ZFI3 in Roveredo/Misox
  • Traditionelle Vermessungswoche der ZFI3 in Roveredo/Misox
  • Traditionelle Vermessungswoche der ZFI3 in Roveredo/Misox
  • Traditionelle Vermessungswoche der ZFI3 in Roveredo/Misox
  • Traditionelle Vermessungswoche der ZFI3 in Roveredo/Misox
  • Traditionelle Vermessungswoche der ZFI3 in Roveredo/Misox
  • Traditionelle Vermessungswoche der ZFI3 in Roveredo/Misox
  • Traditionelle Vermessungswoche der ZFI3 in Roveredo/Misox
Verfasst von

Traditionelle Vermessungswoche der ZFI3 in Roveredo/Misox

Das Vermessungslager des 3. Lehrjahres der Lernenden Zeichner/in Fachrichtung Ingenieurbau fand dieses Jahr wie gewohnt in der Gemeinde Roveredo im bündnerischen Misox statt. Aufgrund der positiven Erfahrungen mit den Übernachtungen im Hotel im letzten Jahr, haben wir uns auch dieses Jahr dafür entschieden. Da das Hotel in Roveredo selbst jedoch nicht genug Platz für unsere Klasse hatte, übernachteten wir in einem Hotel in der Nähe von Bellinzona. Dies erfreute die Lernenden sehr.

Die elf Lernenden des 3. Lehrjahres setzten in vier Tagen die im Unterricht erlernte Theorie in die Praxis um. Wie jedes Jahr wurde das Vermessungsprojekt mit einem Projekt für die Gemeinde Roveredo verbunden. Das diesjährige Projekt mit dem Namen „Caraa di Cavài“ befindet sich im Herzen der Gemeinde Roveredo und dient als wichtige Verbindungsstrasse zum Ortsteil San Giulio.

Die Strasse muss dringend saniert werden, wobei die Linienführung beibehalten werden soll. Die Gemeinde hat festgestellt, dass dieser Strassenzug trotz der engen Platzverhältnisse oft mit überhöhter Geschwindigkeit befahren wird. Daher sind verkehrsberuhigende Massnahmen wie vertikale Versätze erforderlich. Im Rahmen der Strassensanierung soll auch das Entwässerungssystem zu einem Trennsystem angepasst werden.

 

Während der Vermessungswoche wurde der Bestand dieser Strasse mithilfe von Tachymetern und Nivelliergeräten detailliert aufgenommen. Anschliessend wurden die Daten in ein digitales Geländemodell (DGM) überführt, das als Grundlage für sämtliche Projektpläne dient. Nach einigen Einführungsübungen am Montag ging es am Dienstag und Mittwoch ans Eingemachte. Die Lernenden haben der Hitze getrotzt und die Strasse zielstrebig und detailliert vermessen. Dabei konnten sie sich auch mal mit einer Glace im Schatten oder einem kalten Getränk belohnen.

Als Abschluss der Vermessungswoche gab es am Donnerstag eine Stadtführung in Bellinzona. Unsere Reiseführerin Claudia hat uns in die Geschichte der Stadt, der Castelli (Burgen) und der eindrucksvollen Stadtmauern eingeführt.

Die Bilder (Fotogalerie oben zum Durchklicken >) geben einen schönen Einblick in den Vermessungskurs 2023.

Zum Schluss möchten wir uns bei allen Lernenden für die motivierte Zusammenarbeit, die gesellige gemeinsame Kurszeit und das entgegengebrachte Vertrauen bedanken.


Beitrag inkl. Fotos von:
Reto Grepper | Berufsverantwortlicher Zeichner/in EFZ Fachrichtung Ingenieurbau
Giuseppe Cucuzza | Fachlehrpersonen ZFI und Geomatiker
Beitragsgearbeitung: Brigit Weiss | Blogteam Mediathek


 

1 Kommentare deaktiviert für Traditionelle Vermessungswoche der ZFI3 in Roveredo/Misox 523 04 Juli, 2023 AKTIV Juli 4, 2023

Folge uns

Verwandter Beitrag