Schweizer Design und Handwerkskunst
  • Schweizer Design und Handwerkskunst
  • Schweizer Design und Handwerkskunst
  • Schweizer Design und Handwerkskunst
  • Schweizer Design und Handwerkskunst
  • Schweizer Design und Handwerkskunst
  • Schweizer Design und Handwerkskunst
  • Schweizer Design und Handwerkskunst
  • Schweizer Design und Handwerkskunst
  • Schweizer Design und Handwerkskunst
  • Schweizer Design und Handwerkskunst
  • Schweizer Design und Handwerkskunst
  • Schweizer Design und Handwerkskunst
  • Schweizer Design und Handwerkskunst
  • Schweizer Design und Handwerkskunst
  • Schweizer Design und Handwerkskunst
Verfasst von

Schweizer Design und Handwerkskunst

Immer wieder entstehen im GIBZ Kunstobjekte, währschafte Handwerksprodukte und kreatives Design. Ein Paradebeispiel stellten wir Ende November hier im GIBZ Blog vor. Die Accessoires der Studierenden der Fachschule für Technik und Gestaltung HFTG sind nun nochmals in der Vitrine vor der Mediathek ausgestellthttps://www.linitiert.ch/accessoires/]. Erhältlich sind sie im Trakt 4, Zimmer 4.401.

Es gibt zahlreiche Bücher rund um dieses Thema. Eine kleine Auswahl möchten wir euch vorstellen:

Vom einzigen Armbrustbauer bis zum Maskenschnitzer, vom Alphornbauer bis zum Sennensattler: Dieser Band versammelt Feines, Kunstvolles und Originelles aus der Schweizer Handwerkskunst. Porträtiert werden Menschen, die mit Leib und Seele zu Werke gehen.

Quer durch die Schweiz geht die Reise zu aussergewöhnlichen Handwerksstätten, zu fast vergessenen Berufen, die es mehr als wert sind, wieder beachtet und geschätzt zu werden. Ob bei der Büstenmacherin in Küssnacht am Rigi, bei den Schnitzern im Muotathal oder beim Pfeiffenbauer in Affoltern am Albis, es gibt viel (wieder) zu entdecken.

Wer noch mehr darüber wissen möchte, wie man sein Produkt am cleversten vermarktet und als Designer ein erfolgreiches Business gründet und aufzieht, dem empfehlen wir das Buch “ Erfolgreich als Designer – Business gründen und entwickeln“ von Joachim Kobuss.

„Wie Design wirkt – Psychologische Prinzipien erfolgreicher Gestaltung“ von Monika Heimann und Michael Schütz ist ein weiteres „must read“, wenn es darum geht, ein Design zu entwickeln, das den Betrachter eines Produktes in gewünschter Weise berühren und ansprechen soll, z.B. um ihn zu einem Kauf zu verführen.

Viel Spass und eine Menge kreative Ideen wünscht euch euer Mediatheksteam.

 

Idee: Riitta Wiss
Text: Rena Dautert
Bilder: Brigit Weiss

2 0 787 26 Januar, 2017 Media Januar 26, 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns

Verwandter Beitrag