SISAG – der Name ist Programm
  • SISAG – der Name ist Programm
  • SISAG – der Name ist Programm
  • SISAG – der Name ist Programm
Verfasst von

SISAG – der Name ist Programm

SISAG – die fünf Buchstaben im Namen stehen für Seilbahnen und Industrielle Sicherheitstechnik AG. Vor rund 75 Jahren in Altdorf gegründet, plant und baut SISAG heute komplexe Prozessleitsysteme für höchste Ansprüche an Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Sicherheit.

Die angehenden Elektroniker der Klasse ELO2 starteten am Freitag, 19. Juni 2019 ihre halbtägige Exkursion zur Firma SISAG am Bahnhof Zug. Sichtlich erleichtert, dass die Teilprüfungen überstanden waren, besammelten sich die Lernenden von Silvan Renggli und Cyrill Moser, um einen spannenden Nachmittag ausserhalb des GIBZ zu verbringen und wahren froh, sich wieder einmal persönlich und nicht nur online via «teams» zu treffen.

Der neue SIS Campus hilft den Know-how-Transfer zu verbessern

In Schattdorf angekommen, erwartet uns der kürzlich fertiggestellte SISCampus. Das neue, futuristisch anmutende Gebäude mit 31 m Höhe enthält neben Produktionsflächen und Büros auch einen Gastrobereich und ein modernes kleines Hotel, ein ideales neues Heim für eine Hightechfirma, die das auch gegen aussen ausstrahlen will. Die rund 125 Angestellten finden im Neubau einen gemeinsamen Arbeitsort, was sicher hilft, den Know-how-Transfer zu stärken. Die SISAG ist heute viel mehr als nur ein Anbieter von Seilbahnsteuerungen. Sie ist eine breit abgestützte Hightech-Unternehmensgruppe, die zukunftsfähige Lösungen im Bereich digitale Prozesse und Internet of Things entwickelt.

Der neue SisCampus – bereit für die digitale Zukunft (Bildquelle: EWA)

Die ganze Welt spricht von Digitalisierung – SISAG setzt sie in der Mobilität um

SISAG-Systeme sind weltweit nachgefragt und finden heute Anwendung in über 750 Anlagen im Personentransport, im Strassenverkehr und in der Industrie. Die SISAG-Gruppe besteht aus der Sisag AG (Prozessleitsysteme), der Remec AG (Softwareentwicklung) und der SisWare AG (technische Organisation von Generalversammlungen). Die drei Firmen beschäftigen zusammen rund 125 Angestellte, davon 50 % mit einer höheren Fachausbildung. Die SISAG hat auch einen guten Namen als Ausbildungsbetrieb. Rund 13 Prozent der Mitarbeitenden sind Lernende. Anspruchsvolle Lehrberufe wie etwa Informatiker, Automatiker oder Elektroniker werden ausgebildet. Die selbst ausgebildeten Fachleute bilden denn auch die Basis für die personelle Weiterentwicklung der SISAG.

 

Hier entsteht modernste SISAG-Technik (Bildquelle: SISAG)

SISAG-Systeme arbeiten im Hintergrund

Ausserhalb des Kantons Uri ist die Firma SISAG nicht sehr bekannt und doch sind die meisten Schweizerinnen und Schweizer schon mit SISAG-Produkten in Kontakt gekommen. So sind beispielsweise die neue Stoosbahn, die Skymetro am Zürcher Flughafen oder die Bahnen am Jakobshorn in Davos mit SISAG-Systemen ausgerüstet. Ein Beispiel für den Einsatz von SISAG-Technik im Strassenverkehr ist die Verkehrssteuerung auf der A3 zwischen Murg und Walenstadt mit fünf Tunneln und über 800 dynamischen Signalen. Da alle diese Systeme in Hintergrund arbeiten, ist der Name SISAG nicht so prominent, wie er aufgrund der technologischen Kompetenz eigentlich sein sollte.

Zukunftsorientierte Firma im Bergkanton Uri

Beeindruckt und nun mit konkreten Vorstellungen, wer die SISAG ist, und für was sie steht, fuhren wir wieder nach Zug zurück, um ins wohlverdiente Wochenende zu starten. Auf dem Weg nach Zug meinte einer der Lernenden, die Firma wäre sicher ein spannender Arbeitgeber, aber halt doch etwas weit von Zürich entfernt. Offensichtlich ist es nicht einfach, gut ausgebildete technische Fachkräfte ins Urnerland zu locken. Deshalb legt die SISAG hohes Gewicht in die Aus- und Weiterbildung der eigenen Angestellten.

 

Text und Fotos: Cyrill Moser und Silvan Renggli, Fachlehrer für die Klasse ELO02

 

1 Kommentare deaktiviert für SISAG – der Name ist Programm 188 26 Juni, 2020 AKTIV Juni 26, 2020

Folge uns

Verwandter Beitrag