Ausbildungsleiter AMAG Cham berichtet
Ausbildungsleiter AMAG Cham berichtet
Verfasst von

Ausbildungsleiter AMAG Cham berichtet

Lukas Torggler, Lehrling KFZ im 3. Lehrjahr bei der Auto Hofer GmbH in Klausen/Südtirol, absolvierte vom 05.03. bis 25.03.2017 ein Praktikum bei der AMAG in Cham.

Darüber berichtet sein dortiger „Gastgeber“, der Leiter Ausbildung,  Kurt Walker.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Guten Tag

Lukas Torggler hat bei uns am 07.03.2017 sein Auslandspraktikum begonnen, nachdem er am Vortag mit unserem Lernenden Nick an der Berufsfachschule (GIBZ) war. Nach einer kurzen Begrüssung und Vorstellungsrunde, machte Nick mit ihm einen Rundgang durch unseren Betrieb. Der Arbeitsumfang an den ersten Tagen war nicht so gross, so dass die beiden Lehrlinge an unserem „Lehrlings-Touran“ üben konnten. Dazu hatte ich am Fahrzeug ein paar Fehler eingebaut. Am Mittwoch hatte ich mehr Zeit und konnte Lukas besser  kennenlernen und mich länger mit ihm unterhalten. Ich muss wirklich sagen, er ist ein sehr freundlicher, aufgeweckter, interessierter und kluger Bursche mit viel Fachwissen. Lukas erklärte mir, wie die Ausbildung im Südtirol so vor sich geht. Wir behandelten auch ein paar theoretische Themen, wie Alternator, Automat, DSG usw. in unserem Lehrlingsraum. Im weiteren Verlauf der Woche gab es dann mehr Arbeit und die beiden konnten nun Vollgas geben.

 

Am Wochenende gingen Lukas und Nick mit Kollegen zum Zelten – also mir wäre das zu kalt gewesen, aber es war scheinbar lustig.

 

Im Weiteren konnte Lukas mit Nick zusammen diverse Servicearbeiten durchführen und es gab noch eine Anhängerkupplung an einem neuen VW T6 nachzurüsten. Am Donnerstag waren die beiden dann mit weiteren Lernenden am Automobilsalon in Genf. In der letzten Woche konnte Lukas mit Thomas (Audi-Mechaniker) einen Motor zerlegen und die Motorenkolben ersetzen (zu hoher Ölverbrauch).

Viel zu schnell war es dann soweit und wir mussten uns von Lukas verabschieden.

Lukas ist sehr anständig, interessiert und wissbegierig, wir in der AMAG Zug hatten eine tolle Zeit mit ihm. Es war auch für uns sehr interessant, die Sichtweise von jemandem, der aus einem kleineren Betrieb kommt, eine etwas andere Ausbildungs-weise geniesst und dazu noch aus einem anderen Land mit anderen Gepflogenheiten stammt kennenzulernen. Wir sind auch überzeugt, dass dieses Austauschpraktikum beiden Lernenden gut getan hat, ich glaube auch, dass Sie durch dieses Projekt menschlich für sich profitieren konnten.

 

Wir wünschen Lukas alles Gute für seine Lehrabschlussprüfung und seine weiteren Berufsziele, die er sicherlich mit Hilfe seines Ausbildungsbetriebes, der Schule und natürlich mit seinem grossen Leistungswillen erreichen wird.

Freundliche Grüsse
Kurt Walker

Ausbildungsleiter

AMAG AG Cham ZG

Alles Wissenswerte zu Auslandspraktika finden Sie hier: http://mobil.gibz.ch/

Ansprechpartnerin: Andrea Turtschi, Koordinationsstelle am GIBZ Auslandspraktika Leonardo da Vinci, T  041 728 33 62, M 079 435 41 54

1 0 913 04 April, 2017 on the job April 4, 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns

Verwandter Beitrag