Wassermelone
Verfasst von

Wassermelone

Heute Abend gibt es Burger! Da schlagen die Herzen höher, das Wasser läuft einem im Mund zusammen. Aber was, wenn die Jeans schon wieder zu eng sitzt? Oder der Blick in den Spiegel einem schon jede Lust auf Strand und Bikini nimmt? Und wie sagt man? „Das geht von der Zunge direkt auf die Hüfte!“ Aber da ist doch gar kein Platz mehr…

Keine Sorge, denn laut einer Studie des „Journal of Nutritional Biochemistry“ reicht es völlig, wenn es zu einem fettigen Essen Wassermelone gibt. Am besten 500-Mililiter davon, püriert und genussbereit mit Strohhalm. Dann nimmt man nämlich bis zu 30 Prozent weniger zu beim Essen. Ein Hoch auf die Wassermelone!

Und endlich versteht man auch, warum Baby in „Dirty Dancing“ so stolz darauf ist, eine Wassermelone getragen zu haben. Bewusste Ernährung macht schliesslich sexy.

0 0 1861 03 Juli, 2013 Power Juli 3, 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns

Verwandter Beitrag