Morgenstund hat Omelett im Mund
Morgenstund hat Omelett im Mund
Verfasst von

Morgenstund hat Omelett im Mund

Deine Mutter arbeitet schon früh morgens? Die Geschwister lassen sich auch nicht mehr zwingen einem das Frühstück zu machen? Wir haben die Lösung! Das weltweit beste Omelett zum selber machen in 4 einfachen Schritten. Dann mal los. Man nehme:

 

Schritt 1: 3-4 Eier und 4 cl Mineralwasser mixen. Mit Stabmixer, Schneebesen oder was auch immer du daheim hast, bis die Eier schön vermischt sind.

Schritt 2: Stell eine Pfanne auf den Herd, gib einen Teelöffel Butter und einen Teelöffel Öl rein und erhitze das bei niedriger Temperatur. Wenn der Butter geschmolzen ist:

Schritt 3: Die gemixte Ei-Masse in die Pfanne geben, ca. 3 Min braten, bis der Rand braun wird. Jetzt kannst du auch noch andere Zutaten draufgeben, z.B. Tomaten, Pilze, Käse oder was auch immer deine Geschmacksnerven grad interessiert. Aber Achtung: NICHT RÜHREN! Sonst gibts nämlich… – genau, ein Rührei.

Schritt 4: Fertig ist das Ganze, wenn die Oberseite fest geworden ist, aber noch schön glänzt. Jetzt nach Geschmack würzen; zum Beispiel ganz klassisch mit Salz und Pfeffer. Die etwas abenteuerlustigeren Naturen können es auch mal mit ein wenig Chili, Koriander oder Kreuzkümmel probieren. Auch hier setzen wir dir keine Grenzen. Dann zwei Mal einschlagen, resp. falten und schon hast du eine praktische Omelett-Tasche, die du gut in die Hand nehmen kannst, um sie unterwegs zu essen. Oder im Bett. Am Besten wickelst du das eine Ende dafür aber in ein Haushaltspapier ein. Verbrannte Finger am Morgen verderben doch die Laune.

0 0 1899 03 Juli, 2013 Power Juli 3, 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns

Verwandter Beitrag