Pausengespräche am GIBZ - Leonardo da Vinci
  • Pausengespräche am GIBZ – Leonardo da Vinci
  • Pausengespräche am GIBZ – Leonardo da Vinci
  • Pausengespräche am GIBZ – Leonardo da Vinci
  • Pausengespräche am GIBZ – Leonardo da Vinci
  • Pausengespräche am GIBZ – Leonardo da Vinci
Verfasst von

Pausengespräche am GIBZ – Leonardo da Vinci

Lernende und Lehrpersonen am GIBZ informieren sich über ein Berufspraktikum im Ausland

Zwei Wochen lang konnten sich interessierte Lernende in einer Ausstellung am GIBZ über die Möglichkeiten eines Auslandaufenthaltes während oder nach der Lehre informieren. In der grossen Pause gaben ehemalige Auslandspraktikanten und Auslandspraktikantinnen Auskunft über ihren Aufenthalt.

Im Zentrum standen die bekannten W-Fragen: wer kann gehen, wohin, wann und wie lange. Wichtig natürlich auch die Frage nach den Kosten: Das Förderprogramm für Auslandspraktika in der Berufsbildung Leonardo da Vinci deckt die Kosten für Reise, Unterkunft und Verpflegung. Für Berufslernende ist das eine einmalige Chance, sehr günstig Berufs- und Lebenserfahrung im Ausland zu gewinnen. Die „Ehemaligen“ wurden befragt zu ihrer Reiseroute, zu Gastfamilie, Heimweh, der Arbeit im Praktikumsbetrieb, zum Aufwand für so ein Praktikum, wie man am besten in England surft usw.

Auch in diesem Schuljahr können wiederum rund 30 Lernende, welche sich nach gegebenen Standards vorbereitet haben, ein Praktikum in einem ausländischen Betrieb absolvieren. Im Gegenzug werden etwa 12 Lernende aus verschiedenen Nachbarländern die Schweiz und das GIBZ mit ausgewählten Lehrbetrieben besuchen. Ob als Koch nach Italien, als Fachfrau Gesundheit nach England, als Schreinerin an die Elbe, als Elektroniker oder Zeichner nach Bayern, als Polymechaniker oder Konstrukteur in die Slowakei – ein Auslandspraktikum bietet viele Chancen und prägende Momente. Daher erhalten diese Aufenthalte immer grösseren Zuspruch bei allen Akteuren der Berufsbildung.

Rechtzeitig anmelden lohnt sich!

Wie anmelden?

  1. Schritt: Informieren Sie sich auf mobil-gibz.ch -> Berufslernende. Hier finden Sie alles Wissenswerte zu Auslandpraktika.
  2. Schritt: Melden Sie sich bei Ihrer Berufskunde-Lehrperson
  3. Schritt: Klären Sie mit Ihrem Berufsbildner / Ihrer Berufsbildnerin die Möglichkeit eines Auslandspraktikums

 

Andrea Turtschi, Koordinatorin am GIBZ für Auslandspraktika Erasmus+ Leonardo da Vinci (mobil@gibz.ch) gibt Ihnen auch gerne Auskunft.

 

 

1 0 428 22 September, 2017 INFORMATIV September 22, 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns

Verwandter Beitrag