Gesellenstück 3 - öffentliche VA-Präsentation 2015
  • Gesellenstück 3 – öffentliche VA-Präsentation 2015
  • Gesellenstück 3 – öffentliche VA-Präsentation 2015
  • Gesellenstück 3 – öffentliche VA-Präsentation 2015
  • Gesellenstück 3 – öffentliche VA-Präsentation 2015
  • Gesellenstück 3 – öffentliche VA-Präsentation 2015
  • Gesellenstück 3 – öffentliche VA-Präsentation 2015
  • Gesellenstück 3 – öffentliche VA-Präsentation 2015
  • Gesellenstück 3 – öffentliche VA-Präsentation 2015
  • Gesellenstück 3 – öffentliche VA-Präsentation 2015
  • Gesellenstück 3 – öffentliche VA-Präsentation 2015
  • Gesellenstück 3 – öffentliche VA-Präsentation 2015
  • Gesellenstück 3 – öffentliche VA-Präsentation 2015
Verfasst von

Gesellenstück 3 – öffentliche VA-Präsentation 2015

Am 3.3.2015, fand die 3te VA-Präsentation im GIBZ statt. Die Besucherzahl war eher schwach, die Beiträge dafür umso interessanter. Die VA ist ein wichtiger Bestandteil des Lehrabschlusses und verlangt von den Lernenden ausserordentlich viel Engagement. Schade, nehmen sich nicht mehr Lehrmeister, Freunde und Familie oder auch andere Lehrpersonen die Zeit, um den Vortragenden mit ihrer Anwesenheit Wertschätzung für ihre Arbeiten zu zeigen.

Eine VA öffentlich zu präsentieren braucht eine Portion Mut und Selbstvertrauen – wer es wagt, ist nicht nur um eine Erfahrung reicher, er wird auch mit einer Urkunde belohnt, die sowohl das Arbeits- wie auch das Schulzeugnis aufwertet.

Da immer 3 bis 4 Präsentationen parallel laufen, ist es leider schwierig, alle zu besuchen. So habe ich mir vorgenommen, schnell bei Michel Lee etwas über die Snowboardbindung zu erfahren, um dann bei Alessio Vokinger den Abschluss seines Vortrages zum Thema Road Pricing in der Schweiz zu hören. Hat leider nicht geklappt, da ich bei der Bindung hängen geblieben bin … Zum Glück sah ich aber immerhin noch das Strassen-Modell, das  Alessio Vokinger gebaut hat und er hat mir in kurzen Zügen sein Road-Pricing-Modell erklärt. Auch der zweite Showblock ist nicht ganz nach Plan verlaufen, da konnte ich mich nicht von der Präsentation von Sarah Röllin und Adrian Eichholzer losreissen, die haben nämlich ein Spiel entwickelt und ich wollte unbedingt wissen, wie es funktioniert und das hat man dann eben erst ganz am Schluss, also eigentlich erst nach der Präsentation erfahren. Deshalb konnte ich bei Muriel Lustenberger, Michelle Fischer und Luzia Zimmermann nicht in Erfahrung bringen, wie man sich den Kinderwunsch erfüllt, wenn es auf dem natürlichen Weg nicht klappt. Aber vielleicht darf ich ja noch in die VA reinlesen? Die eher technischen Themen hat sich mein Bloggerkollege Walter Schnurr angeschaut, über diese wird er im Laufe des Monats dann noch ein wenig ausführlicher berichten.

Wir werden auf jeden Fall einige Themen in den kommenden Wochen noch separat im Blog vorstellen, da wir der Meinung sind, diese könnten noch viele Lernende und natürlich auch andere Personen interessieren.

0 Kommentare deaktiviert für Gesellenstück 3 – öffentliche VA-Präsentation 2015 2503 11 März, 2015 AKTIV März 11, 2015

Folge uns

Verwandter Beitrag