Automatiker und Konstrukteure bloggen_06
  • Automatiker und Konstrukteure bloggen_06
  • Automatiker und Konstrukteure bloggen_06
  • Automatiker und Konstrukteure bloggen_06
  • Automatiker und Konstrukteure bloggen_06
  • Automatiker und Konstrukteure bloggen_06
Verfasst von

Automatiker und Konstrukteure bloggen_06

Cosplay selber nähen                                                                                                         

Die Klasse KR3/AU3 hatte die Aufgabe, sich ein Projekt auszusuchen, um dieses dann während mehrerer Wochen mit viel Herzblut umzusetzen.

Das Projekt, welches ich gewählt habe, ist mit einer meiner grossen Leidenschaften verbunden: dem Cosplayen und dem Kreieren von Cosplay-Outfits. Mein Ziel war es ein Cosplay-Kostüm selber zu nähen, welches der Gewandung von meinem Lieblingsanime-Charakter entspricht. Den Charakter, den ich gewählt habe kommt aus der Anime-Serie Naruto und heisst Kakashi Hatake. Ich habe die Version genommen, in welcher er der Vorsitzende des Dorfes ist.

Bei der Vorbereitung zum Nähen musste ich einige Bilder genau unter die Lupe nehmen und die Stoffart und die genaue Farbe entnehmen. Die Stoffe und auch die Schnittmuster konnte ich in einem Laden ganz in der Nähe meines Dorfes besorgen und diese hatten glücklicherweise auch die richtigen Farben. Ich habe bei diesem Projekt zum allerersten Mal mit Schnittmustern für die Hosen und für den Pullover gearbeitet. Die Schnittmuster konnte ich gut an meine Körpergrösse anpassen und konnte sie so übernehmen. Bei der Weste, die mein Charakter darüber trägt, musste ich jedoch ein eigenes Schnittmuster erstellen, wie auch bei der Maske. Die Weste war mit Abstand das schwierigste Kleidungsstück der Ausrüstung. Ich hatte viele Nähte von Hand zu schliessen und auch die Zeichen auf dem Rücken wurden sorgfältig mit der Maschine aufgenäht. Beim Verschluss der Weste habe ich bei einigen Klassenkameraden/in Inspiration geholt. Um das gewünschte Aussehen zu erreichen, ergänzte ich die Weste mit Füllmaterial, um ein bisschen den Eindruck einer stabilen Weste zu erreichen. Die Maske nähte ich direkt an den Pullover, um einen sauberen Übergang zu erreichen. Die Nasenpartie nahm ich ein wenig zusammen, um diese besser an meine Gesichtszüge anzupassen.

Ich konnte das Projekt pünktlich beenden und der Klassen präsentieren. Die Präsentation über meine Arbeit habe ich in meiner Gewandung als Kakashi gemacht, damit die Kameraden/in auch einmal einen Einblick in das Leben und Präsentieren von Cosplayern erhalten. Der Öffentlichkeit habe ich das Cosplay zum ersten Mal an der Fantasy Basel vom 29.04-30.04.2017 präsentiert.

Autor: Janick Hitz, KR3

Bilder und Projekt: www.facebook.com/kyokishucosplay

Fotos von: www.facebook.com/photographyshiro

 

 

 

1 0 972 07 Juni, 2017 AKTIV Juni 7, 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns

Verwandter Beitrag