Namwala 2
  • Namwala 2
  • Namwala 2
  • Namwala 2
  • Namwala 2
  • Namwala 2
  • Namwala 2
  • Namwala 2
  • Namwala 2
  • Namwala 2
  • Namwala 2
  • Namwala 2
Verfasst von

Namwala 2

Hallo liebe Leute von Heute

Es ist einige Zeit vergangen seit meiner letzten Nachricht. Das liegt daran, dass ich einen miesen Zugang zum Internet habe. Mir geht es immer noch gut und ich erlebe hier so viel. Es gibt so viele Unterschiede zwischen dem Leben in der Schweiz und hier. Ich habe bereits über 15 Seiten Tagebuch geschrieben, wenn ich zurückkomme habe ich ein ganzes Buch 🙂 Die Leute hier haben ein anderes Gefühl für Pünktlichkeit und Arbeitseinsatz 🙂 Es braucht viel Geduld, bis etwas getan ist. Doch sind sie auch sehr herzlich. Es kommt hier regelmässig vor, dass der Strom ausfällt. Freitags gibt es tagsüber überhaut keinen Strom. Fliessend Wasser gibt es nur morgens und abends, weil wir am Ende der Trockenzeit sind, wird das Wasser rationiert. Das Essen ist sehr gut, aber nicht sehr abwechslungsreich. Es wird hier von 13:00 bis 17:00 unerträglich heiss. Ich habe bereits ein wenig Tonga gelernt. Tualumba heisst: ich danke dir und Gamamba heisst: wie geht es dir. Bis jetzt konnte ich noch nicht so richtig Hand anlegen. Ich habe nur rund 20 Pulte repariert und bei einigen kleineren Arbeiten unterstützen können. Ich habe jetzt aber ein Projekt in Aussicht, welches ich die nächsten 2-2 1/2 Monate verfolgen kann. Die Mensa, ein Büro und die Aula benötigen Schutzgitter vor den Fenstern, um die Räumlichkeiten besser gegen Einbruch zu schützen. Ich kann euch leider nicht alles mitteilen was ich hier erlebe, denn um das nieder zuschreiben bräuchte ich eine ganze Woche. Ich vermisse Euch und hoffe, mich bald wieder bei Euch melden zukönnen. Danke für die ganzen Mails, sie haben mich wirklich gefreut.

Liebe Grüsse aus Namwala

1 Kommentare deaktiviert für Namwala 2 1763 31 Oktober, 2014 on the job Oktober 31, 2014

Folge uns

Verwandter Beitrag